Von Mark Read 0

Justin Timberlake investiert in Social-Media-Riese MySpace


Zwar spielte Justin Timberlake im Facebook-Film "The Social Network" mit, doch im wahren Leben investierte er Geld in einen Konkurrenten der weltweit größten Social Community. Wie jetzt bekannt wurde, hat der Popstar und Schauspieler den Löwenanteil am Portal MySpace erworben, das noch vor wenigen Jahren das Maß aller Dinge war. Timberlake soll das schwächelnde Portal zu neuem Ruhm verhelfen.

In einer Pressemitteilung hieß es, Timberlake solle "... eine wichtige Rolle beim Entwickeln der kreativen Richtung und Strategie" spielen, die "der Firma helfen sollen, nach vorne zu kommen." Zwischen 30 und 40 Millionen Dollar soll seine Firma Specific Media für MySpace bezahlt haben, obwohl der bisherige Eigentümer News Corp. um die 100 Millionen haben wollte.

Wie rapide es mit MySpace bergab ging, verdeutlicht die Tatsache, dass News Corp. das Portal im Jahr 2005 für unglaubliche 580 Millionen Dollar kaufte. Jahrelang war die Community der absolute Marktführer, jede Band hatte dort ein Profil, Millionen von Usern interagierten dort. Doch dann kam Facebook auf, und der Stern von MySpace begann rapide zu sinken. Im Vergleich zum heutigen Marktführer war das Portal zu schwerfällig, zu umständlich und bot weitaus weniger Funktionen.

Der Abwärtstrend führte auch dazu, dass MySpace viele Angestellte entlassen musste. Doch nun soll es wieder aufwärts gehen, sagt zumindest Timberlake. "Es muss einen Ort geben, an dem Fans mit ihren Lieblingskünstlern und Bands interagieren können, sich Videos ansehen und coole Sachen entdecken können. MySpace hat das Potential, genau dieser Ort zu sein." Man darf skeptisch sein, denn im Augenblick ist die Vormachtstellung von Facebook einfach zu groß. Aber Justin Timberlake wird schon wissen was er tut ...

[polldaddy poll=5193765]


Teilen:
Geh auf die Seite von: