Von Mark Read 0

Justin Timberlake: Beim Dreh verletzt


Stars sind bekanntlich eitel, das bringt der Status meist so mit sich. Zu eitel allerdings sollten sie nicht werden, das musste Justin Timberlake jüngst beim Dreh seines neuen Films „Now“ schmerzlich erkennen.

Einem jeden Schauspieler steht aus gutem Grund ein Stunt Double zur Verfügung. In Jahren harten Trainings haben diese Männer und Frauen gelernt, wie man Stürze und Sprünge waghalsig und gefährlich aussehen lässt, ohne dass man selbst dabei das Risiko einer Verletzung eingeht.

Scheinbar glaubte Justin Timberlake, ebenso agieren zu können und keinen Stuntman zu benötigen. Wie falsch sehr er mit dieser Selbsteinschätzung daneben lag, daran werden ihn wohl noch eine geraume Zeit einige blaue Flecken und Verletzungen erinnern.

Wirklich spektakulär hörte sich der Stunt, bei dem sich Justin Timberlake während der Dreharbeiten zu seinem neuen Films „Now“ verletzte, nicht an. So kann vermutlich auch erklärt werden, warum der 29 jährige dafür nicht auf ein Stunt Double zurückgreifen wollte. Es handelte sich lediglich um einen Sprung über eine Brüstung. Leider verdrehte sich der Schauspieler bei diesem Sprung das Knie, so dass er unsanft auf den Marmorfliesen aufkam. Eine Quelle berichtete gegenüber dem National Enquire: „ Die Crew hielt den Atem an, als sie das laute Knacken hörte. Aber Justin wollte nicht ins Krankenhaus. Stattdessen wollte er, dass sein eigener Physiotherapeut, der sofort am Filmset vorbeischaute, die Verletzung behandelte.“

Die Dreharbeiten wurden erst einmal auf Eis gelegt. Es ist zu hoffen, dass die Verletzung am Knie nicht so schlimm ist, dass der Schauspieler über längere Zeit hinweg schmerzhaft an seinen gepatzten Stunt erinnert wird. Sicherlich aber wird Justin Timberlake sich zumindest eine ganze Weile gut überlegen, welchen Stunt er selbst und welchen er doch lieber seinem Stunt Double überlässt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: