Von Nils Reschke 0
Der Bieber-Butzemann

Justin Bieber und sein Korb von Sylvie van der Vaart

Hat Justin Bieber in Köln etwa einen Blick auf die hübsche Holländerin geworfen und tatsächlich versucht, bei Sylvie van der Vaart zu landen?


„Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann in unserm Haus herum, dideldum.“ Nur heißt der Bi-Ba-Butzemann in diesem Fall eher Bieber-Butzemann und auf den Vornamen Justin. Der 19-jährige Teeniestar soll doch tatsächlich an der Hoteltür von Sylvie van der Vaart geklopft haben. Er habe er noch seine fünf Bodyguards vorgeschickt. Dann soll er allen Mut zusammengenommen und selbst geklopft haben.

Ob Sylvie öffnete und wie es weiterging? RTL wollte keinerlei Stellungnahme abgeben. „Dazu können wir nichts gar nichts sagen, was da passiert ist“, habe ein Sprecher auch die Bild-Zeitung auf Nachfrage abblitzen lassen. Fakt ist nur: Justin Bieber hatte von vergangenen Mittwoch bis Samstag die Präsidentensuite in einem Kölner Luxushotel bezogen. Und am Donnerstag war auch Frau van der Vaart eingecheckt, blieb ebenfalls bis Samstag. In der sechsten, abgesperrten Etage dieses Hotels sind die Stars und Sternchen unter sich.

In einer Werbepause von „Let`s Dance“ soll sich auch Moderator Daniel Hartwich über den Vorfall lustig gemacht haben. „Der wollte doch Sex“, meinte Hartwich. Sylvie van der Vaart nahm es mit Humor und entgegnete schlagfertig: „Quatsch. Ich könnte doch seine Mutter sein.“

Alles zum Liebes-Outing von Rafael van der Vaart und Sylvies bester Freundin Sabia gubt es hier!


Teilen:
Geh auf die Seite von: