Von Andrea Hornsteiner 0
Überraschungsauftritt auf den Philippinen

Justin Bieber singt für Taifun-Opfer

Justin Bieber setzte sich aktuell für die Opfer des Taifuns "Haiyan" auf den Philippinen ein. Der Sänger flog kurzerhand mit seinem Privatflugzeug nach Manila und reiste von dort weiter in die Stadt Tacloban, die am schwersten betroffen ist. Alle Infos zu seinem dortigen Spontan-Auftritt gibt es hier.

Justin Bieber singt für Taifun-Opfer

Justin Bieber überraschte Opfer des Taifuns auf den Philippinen

(© Getty Images)

In den letzten Monaten sorgte Justin Bieber (19) nur noch für negative Schlagzeilen. Neben Drogen-Exzessen und wilden Partys, wurde er auch immer wieder mit Prostituierten in Verbindung gebracht.

Doch scheinbar hat der Sänger plötzlich erkannt, dass es weitaus Wichtigeres auf der Welt gibt, als zu feiern. So überraschte er mit einer spontanen Aktion nicht nur seine Fans.

Justin Bieber ruft mit "Give Back Philippines" zu Spendenaktion auf

Der Sänger zeigte jetzt, dass auch ihn das Schicksal der Überlebenden des Taifuns "Haiyan" tief getroffen hat.

So flog Justin Bieber am vergangenen Dienstag mit einem privaten Flugzeug überraschend nach Manila und reiste von dort weiter nach Tacloban. Diese gilt als am schlimmsten betroffende Stadt der Philippinen.

Der Kanadier überraschte die dortigen Bewohner mit einem einmaligen Auftritt. Er spielte mit den Kindern Basketball und sang dann Weihnachtslieder.

Via Twitter erklärte Justin Bieber, dass dieser Auftritt der wichtigste seiner "Believe"-Konzerttour gewesen sei.

Schon zuvor hatte der 19-Jährige mit den Worten "Give Back Philippines" zum Spenden aufgerufen.

Man kann also nur hoffen, dass Justin Bieber weiterhin so handeln wird, und die Geschichten der letzten Wochen Vergangenheit bleiben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: