Von Sabine Podeszwa 0
Justin Bieber hat einen Affen

Justin Bieber: Sein neuer Affe wurde in München in Quarantäne geschickt

Justin Bieber hat ein neues Haustier, das er jedoch direkt in München in Quarantäne schicken musste. Erst wenn der Sänger die nötigen Papiere für den Affen besorgt, kann er ihn auf seine Welttournee mitnehmen.


Justin Bieber hat sich auf seiner "Believe"-Welttournee, die ihn gerade durch Deutschland führt, ein neues Haustier zugelegt. Von seinem Produzenten Mally Mall bekam der 19-jährige einen Affen geschenkt, an dem der Sänger offenbar sofort Gefallen gefunden hat. Doch leider hat er nicht bedacht, dass einige Formalitäten zu beachten sind, wenn man mit einem Tier auf Welttournee ist. In München am Flughafen wurde der Affe nun konfisziert und in Quarantäne geschickt.

Das wird Justin und seinem Äffchen sicherlich nicht gepasst haben, doch an die Vorschriften am Flughafen, muss man sich in der Regel halten. Da Justin Bieber laut OK keine Papiere für das Tier dabei hatte, musste er somit in den sauren Apfel beißen und seinen kleinen Freund dort lassen. Sobald er die erforderlichen Papiere organisiert hat, wird er auch seinen Affen wieder abholen können.

Bleibt zu hoffen, dass Justin sich mit diesen Formalitäten nicht allzu viel Zeit lässt, schließlich gefällt es dem Affen sicher nicht in einem Käfig zu hocken. Wie der Alltag dieses extravaganten Tieres in Zukunft an der Seite von Justin Bieber aussehen soll, wird sich zeigen. Hoffentlich zeigt der Sänger sich als Tierfreund und schafft dem Tier ein artgerechtes Zuhause.


Teilen:
Geh auf die Seite von: