Von Sophia Beiter 0
Sänger trifft keine Fans mehr vor Konzerten

Justin Bieber sagt alle Meet & Greets ab

Justin Bieber im Nirvana T-Shirt

Justin Bieber

(© Getty Images)

Mädchenschwarm Justin Bieber möchte vor seinen Konzerten keine Meet & Greets mehr abhalten. Die Fans sind unfassbar enttäuscht und traurig – doch was sind die Gründe für die Absage?

Justin Bieber (22) möchte nicht mehr, dass vor seinen Konzerten Meet & Greets mit seinen Fans stattfinden. Das gab der Star auf seinem Instagram-Account persönlich bekannt. Die Treffen kurz vor seinen Konzerten würden ihn derart auslaugen, dass er am Rande einer Depression stehe.

Love u guys.. I'm going to be canceling my meet and greets. I enjoy meeting such incredible people but I end up feeling so drained and filled with so much of other people's spiritual energy that I end up so drained and unhappy.. Want to make people smile and happy but not at my expense and I always leave feeling mentally and emotionally exhausted to the point of depression .. The pressure of meeting people's expectations of what I'm supposed to be is so much for me to handle and a lot on my shoulders. Never want to disappoint but I feel I would rather give you guys the show and my albums as promised. Can't tell you how sorry I am, and wish it wasn't so hard on me.. And I want to stay in the healthy mindset I'm in to give you the best show you have ever seen ;)

Ein von Justin Bieber (@justinbieber) gepostetes Foto am

 

Anfangs hieß es, Justin sei von den Treffen mit seinen zahlreichen Fans immer derart erschöpft, dass seine Performance auf der Bühne darunter leiden könnte. „TMZ“ aber berichtet nun, dass der 22-jährige Sänger die Meet & Greets aufgrund seiner Angst vor mangelnder Sicherheit absagen ließ. Bei einem Konzert im Staples Center am 21. März kam Justin ein angeblich gefährlicher und bereits in der Vergangenheit aufgefallener Fan zu nahe.

Quiz icon
Frage 1 von 10

Musik Quiz Durch welchen Song wurde Meghan Trainor berühmt?