Von Kathy Yaruchyk 0
Die Gewinner der AMAs

Justin Bieber räumt bei den "American Music Awards" (AMAs) ab

Justin Bieber ist klarer Sieger bei den "American Music Awards". Der Sänger nahm insgesamt drei Preise mit nach Hause. Bei wem er sich insbesondere bedankte, wer außerdem die begehrte Pyramide erhalten hat und wer der Verlierer des Abends war, erfahrt ihr hier.


Der große Gewinner der diesjährigen "American Music Awards" (AMAs) in Los Angeles war Justin Bieber (18). Der frischgebackene Single war in drei Kategorien nominiert und gewann auch alle drei Preise ("Bester Künstler des Jahres", "Bester Pop/Rock Künstler" und "Bestes Pop/Rock Album"). Zu Tränen gerührt bedankte sich Justin: "Es ist nicht einfach, aufzuwachsen, wenn alle einem dabei zuschauen. Aber solange Ihr alle weiter an mich glaubt, werde ich Euch auch weiter stolz machen." Und weiter bedankt sich der 18-Jährige insbesondere bei seinen Feinden: "Diesen Preis widme ich all den Kritikern, die immer gesagt haben, dass ich nur für ein oder zwei Jahre Erfolg haben würde", so Justin bei der Gala. "Ich glaube, ich werde noch sehr, sehr lange dabei sein."

Als große Favoritinnen galten jedoch Rihanna (24) und Nicki Minaj (29). Die Rapperin räumte zwei Preise ab ("Bester Rap/Hip-Hop Künstler" und "Bestes Rap/Hip-Hop Album"), Rihanna hingegen war mit nur einem Preis der Verlierer des Abends. Die Abräumerin des letzten Jahres, Taylor Swift, erhielt auch dieses Jahr einen Preis als ("Beste Country Sängerin").

Die AMAs fanden 2012 zum 40. Mal statt und wurden im US-Fernsehen live übertragen. Die Preisverleihung gilt als eine der wichtigsten der amerikanischen Musikbranche. Die Sieger werden mit Hilfe der Verkaufszahlen und Internetabstimmungen bestimmt. Zwischen den Verleihungen traten Sänger wie Christina Aguilera, Kelly Clarkson und No Doubt auf. Zum Abschluss des Abends durfte natürlich nicht der südkoreanische Rapper Psy mit seinem Welthit "Gangnam Style" fehlen.

Hier nochmal die Sieger:

Künstler des Jahres: Justin Bieber

Newcomer des Jahres: Carly Rae Jepsen

Bester Künstler Pop/Rock: Justin Bieber

Beste Künstlerin Pop/Rock: Katy Perry

Beste Band Pop/Rock: Maroon 5

Bestes Album Pop/Rock: "Believe"– Justin Bieber

Bester Country-Künstler: Luke Bryan

Beste Country-Künstlerin: Taylor Swift

Beste Country Band/Duo/Gruppe: Lady Antebellum

Bestes Country Album: "Blown Away" – Carrie Underwood

Beste/r Rap/Hip-Hop Künstler/in: Nicki Minaj

Bestes Rap/Hip-Hop Album: "Pink Friday: Roman Reloaded" – Nicki Minaj

Bester Soul/R&B Künstler: Usher

Beste Soul/R&B Künstlerin: Beyoncé

Bestes Soul/R&B Album: "Talk That Talk" – Rihanna

Bester alternativer Künstler: Linkin Park

Bester "Adult Contemporary"-Künstler: Adele

Beste Latin-Künstler: Shakira

Beste Electronische Tanz-Musik: David Guetta

Diese Galerie starten

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: