Von Stephanie Neuberger 0
Leere Sitze

Justin Bieber: Konzertabsage wegen schlechter Ticketverkäufe?

Justin Bieber sagte eines seiner zwei geplanten Konzerte in Lissabon ab. Sofort wurde über die Gründe der Absage diskutiert. Hat Bieber gesundheitliche Probleme? Sind technische Fragen die Ursache? Oder was ganz anders? Nun wird berichtet, dass das Konzert von Justin Bieber abgesagt wurde, weil zu wenig Tickets verkauft wurden.


Was ist nur los mit Justin Bieber. In den vergangenen Wochen machte der Teenie-Star nur negative Schlagzeilen. Sein Ausraster, der Konzertabbruch für 20 Minuten und das Wartenlassen der Fans sind nur drei Dinge, mit denen der Sänger zuletzt für Wirbel sorgte. Dazu kommt noch eine Konzertabsage in Lissabon. Eines von zwei geplanten Auftritten sagte der Sänger ab.

Sofort überschlugen sich die Medien und wollten die Gründe für die Absage erfahren. So wurde unter anderem spekuliert, ob Justin gesundheitliche Probleme habe. Er soll unter Atemschwierigkeiten gelitten haben. Wird dem Bieber einfach alles zu viel und geht er an seine körperlichen Grenzen? Dagegen sprach, dass Justin fröhlich und munter tiwtterte und auch sein Manager dementierte gesundheitliche Schwächen des Sängers.

Das Rätselraten über die Gründe der Konzertabsage gingen weiter. Das Management erklärt, dass "technische Fragen" ungeklärt waren und deshalb die Show nicht stattfand. Aber nun möchte die Seite "TMZ" die wahre Ursache erfahren haben. Angeblich wurden einfach nicht genug Tickets verkauft. Statt vor halbleeren Rängen zu spielen, sagte man die Veranstaltung lieber ganz ab. Ist das Bieber-Fieber etwa vorbei?

Offiziell wurden die Ticketverkäufe nicht kommentiert. Ob die Verkaufszahlen tatsächlich der Grund für die überraschende Konzertabsage sind, ist unklar. Denn am Montag fand das andere Konzert in Lissabon wie geplant statt. Diese Show war ausverkauft und Bieber twitterte nach dem Konzert: “Großartige ausverkaufte Show heute Abend in Portugal!! Verrücktes Publikum. Danke!” und zeigte ein Bild der ausverkauften Halle.


Teilen:
Geh auf die Seite von: