Von Robert Reinicke 0
Erneuter Fehltritt

Justin Bieber gegen den Rest der Welt: Kapitaler Fehltritt

Der kanadische Pop-Megastar scheint auch weiterhin das Beste dafür zu tun, sein neues Image als „Skandal-Nudel“ aufrechtzuerhalten. Nach dem „Pinkelgate“ der letzten Tage brachte der 19-Jährige nun die Fans eines Chicagoer Eishockeyklubs gegen sich auf.

Justin Bieber

Justin Bieber: Er enttäuscht immer öfter seine Fans

(© getty images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Die Masse an Negativ-Schlagzeilen, die Justin Bieber (19) nun schon seit einigen Wochen am laufenden Band produziert, scheint auch weiterhin nicht abzuebben. Vor einigen Tagen leistete sich der Sänger erst einen außergewöhnlichen Fauxpas, als er in aller Öffentlichkeit in einen Putzeimer urinierte - und sich dafür auch noch von seiner Gang feiern ließ. Zudem pöbelte er gegen ein Abbild des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton - und entschuldigte sich kurz darauf via Twitter.

Er brach ein ungeschriebenes Sport-Gesetz

Heute verbreitet sich nun aber über den bekannten Kurznachrichtendienst ein Bild, das neuen Ärger für den Ex-Freund von Selena Gomez beteuten könnte - dabei wollte er seine Ehemalige doch eigentlich mit besserem Verhalten zurückgewinnen! Bei einem Besuch in der Kabine des amerikanischen Eishockeyklubs "Chicago Blackhawks", als dessen Fan sich Justin Bieber eigentlich inszeniert, trat er auf das in der Mitte des Raumes eingelassene Vereinslogo - ein absolutes Tabu im US-Sport.

Sicherlich finden europäische Fans des Sängers, ebenso wie Leute, die sich eher weniger für Sport interessieren, auf den ersten Blick nichts allzu Schlimmes an dieser Geste, Anhänger der "Blackhawks" laufen auf Twitter allerdings gerade Sturm und verurteilen den sprichwörtlichen Fehltritt Biebers zutiefst. Gerade vor dem Hintergrund der letzten Tage, kann man angesichts dieser Zahl an ausgenutzten Fettnäpfchen langsam nur noch den den Kopf schütteln. Come on, Justin...


Teilen:
Geh auf die Seite von: