Von Sabine Podeszwa 0
Justin Bieber wieder im Rausch

Justin Bieber erneut mit Drogen gesichtet

Justin Bieber scheint sich von seinem Saubermann-Image verabschieden zu wollen, denn er wird immer häufiger mit Drogen in Verbindung gebracht. Handelt es sich dabei nur um eine jugendliche Rebellionsphase oder besteht schon Grund zur Sorge?


Justin Bieber (18) treibt es momentan ziemlich bunt. Immer wieder gerät er mit dem Gesetz in Konflikt und wird neuerdings recht häufig mit Drogen in Verbindung gebracht. Das bisherige Saubermann-Image des Kanadiers verflüchtigt sich immer mehr und auch seine Langzeit-Freundin Selena Gomez hat sich mittlerweile aus dem Staub gemacht.

Nachdem vor kurzem erst Bilder aufgetaucht sind, die Justin beim Kiffen zeigen, berichten nun laut OK-Magazin diverse voneinander unabhängige Quellen, dass Justin sich gemeinsam mit seinen Kumpels Lil Za und Lil Twist  auf einer Party die Dröhnung gegeben hat. Es sollen Marihuana und sogar Codein im Spiel gewesen sein. Codein wird in der Regel in Hustensäften eingesetzt und führt bei übermäßigem Konsum zu einem Rausch.

Justins Mutter zeigt sich unterdessen sehr besorgt, denn auch Justins Vater experimentierte früher mit Drogen und Alkohol und zeigte sich dabei nicht unbedingt von seiner vernünftigsten Seite. Sie hat Angst, dass Justin es übertreibt und abstürzt. Schließlich wäre er nicht der erste Kinder- bzw. Jugendstar, der sich Drogen zuwendet.

Ob es sich hierbei lediglich um eine Phase handelt oder ob Bieber schon seit längerem mit Drogen experimentiert, ist nicht bekannt. Jedoch wird sein Drogenkonsum jetzt nach der Trennung von Selena Gomez mehr als deutlich.  Vielleicht hängt das zusammen, vielleicht ist dies aber auch genau der Grund, weshalb Selena sich von ihm trennte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: