Von Mark Read 0
Heynckes spricht über Lewandowski

Jupp Heynckes deutet es an: Lewandowski kommt zu Bayern

Nach dem Finalsieg in der Champions League trat ein freudestrahlender Jupp Heynckes vor die Fernsehkameras. Was der Bayern-Coach dort in einem Nebensatz äußerte, sorgte beim Gegner aus Dortmund allerdings für Empörung. Denn es geht um BVB-Star Lewandowski.


Das große Champions-League-Finale war längst abgepfiffen. Der FC Bayern München hatte in einem rauschenden Fußballfest mit 2:1 gegen Borussia Dortmund gewonnen und sich den wichtigsten Titel im Fußball gesichert. Längst herrschte überall Partystimmung, doch Jupp Heynckes, der Trainer des frischgebackenen Champions, musste noch die Pressekonferenz absolvieren.

Was der strahlende Sieger dort in einem Nebensatz äußerte, sorgte dann aber für mächtig Wirbel. Denn als Heynckes, der in wenigen Wochen die Bayern verlassen wird, auf sein Erbe angesprochen wurde, verkündete der 68-Jährige, dass die Münchener Dortmunds Stürmerstar Robert Lewandowski verpflichten werden.

Wörtlich wurde Henyckes zitiert: "Man weiß ja, dass Mario Götze verpflichtet worden ist. Lewandowski wird auch nicht mehr lange auf sich warten lassen." Dann sprach Heynckes darüber, dass sein Noch-Verein für die Zukunft bestens gerüstet ist. Doch ist die Verpflichtung Lewandowskis tatsächlich schon unter Dach und Fach? Die Gerüchte halten sich bereits seit Wochen, doch niemand wollte offiziell dazu Stellung beziehen. Bis jetzt.

Diese Aussagen sorgten in Dortmund für Entrüstung. Bekannt ist, dass der BVB alles unternimmt, um den beliebten und vor allem torgefährlichen Stürmer zu halten. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke konterte Heynckes' Aussagen am Sonntag so: "Ich weiß nicht, wie nah Jupp Heynckes am Management des FC Bayern ist. Aber wenn die Bayern Lewandowski wirklich haben wollen, wäre es gut, wenn auch wir davon erfahren. Heynckes sollte sich da raushalten und sich auf die Mannschaftsaufstellung für nächsten Samstag konzentrieren."

Dann steht das Finale im DFB-Pokal gegen den VfB Stuttgart an. Die Bayern wollen dort ihre ohnehin schon phänomenale Saison krönen. Spätestens danach werden wir wohl mehr zum "Fall Lewandowski" erfahren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: