Von Julia Bluhm 0
Bradley Pierce und Kirsten Dunst

„Jumanji": So sehen die Kinder „Peter" und „Judy" heute aus

Bradley Pierce und Kirsten Dunst in "Jumanji". Sie spielen die Waisenkinder "Judy und Peter Sheperd".

Bradley Pierce und Kirsten Dunst in "Jumanji"

(© Entertainment Pictures / imago)

Ein Brettspiel, zwei Kinder und jede Menge Chaos: Vor über 20 Jahren kam der Abenteuer-Klassiker „Jumanji" in die Kinos. An der Seite von Hollywood-Legende Robin Williams verzauberten Kirsten Dunst und Bradley Pierce die Zuschauer. Heute sind „Judy" und „Peter" erwachsen.

„Jumanji" gehört zu den wohl aufregendsten Abenteuerfilmen der neunziger Jahre. Vor über 20 Jahren flimmerte der Film um das verzauberte Brettspiel „Jumanji" zum ersten Mal über die Kinoleinwände. An der Seite von Hollywood-Star Robin Williams (†63) spielten sich Kirsten Dunst (34) und Bradley Pierce (33) als die Film-Geschwister „Judy" und „Peter Sheperd" in die Herzen der Zuschauer. Gerade einmal zwölf Jahre alt waren das blonde Mädchen und der kleine Junge mit der braunen Wuschelmähne, als sie für den Kassenschlager vor der Kamera standen. Mit ihrem Part in „Jumanji" etablierten sich Kirsten und Bradley als Kinderschauspieler in Hollywood und ergatterten eine Rolle nach der anderen. Zwei Jahre später stand Bradley für „Ein Fall für die Borger" vor der Kamera, während Kirsten mit ihrer Rolle als „Charlie" in „Ermergency Room" begeisterte. Doch was machen „Peter" und „Judy" heute?

„Peter" ist heute Synchronsprecher

Obwohl Bradley fünf Mal für den Young Artist Award nominiert wurde, kehrte der damals 18-Jährige der Schauspielerei den Rücken. Heute ist Bradley überwiegend als Synchronsprecher tätig. Der 33-Jährige lieh schon so mancher Zeichentrickfigur seine Stimme. So sprach er „Chip" in „Die schöne und das Biest" oder „Tails" in „Sonic". 2005 heiratete der Schauspieler Shari Marie Holmes, mit der er zwei Söhne und eine Tochter hat. Doch nicht nur Bradley ist erwachsen geworden.

Große Erfolge nach ihrer Rolle als „Judy"

Aus der kleinen „Judy" ist 21 Jahre später eine bildschöne Frau geworden. Kirsten ist der Schauspielerei bis heute treu geblieben und feiert große Erfolge. Mit ihrer Rolle als „Mary Jane Watson" in der „Spider-Man"-Reihe gelang ihr der internationale Durchbruch. Mit den Filmen „Vergiss mein nicht!", „Marie Antoinette" und „Mona Lisas Lächeln" ging es weiter bergauf. Doch 2008 zog sich Kristen aus dem Rampenlicht zurück. Die Schauspielerin litt an Depressionen und ließ sich freiwillig in eine Klinik einweisen. Mittlerweile steht die 34-Jährige aber wieder vor der Kamera. 2010 feierte sie mit „Melancholia" ihr großes Comeback und wurde mit der Goldenen Palme in Cannes als Beste Hauptdarstellerin belohnt. Heute geht es der Blondine wieder gut. Zuletzt war sie in der Erfolgsserie „Fargo" und in „Midnight Special" zu sehen.

Quiz icon
Frage 1 von 12

Retro Filme Quiz Wer war der Regisseur von „E.T. - Der Außerirdische"?