Von Nils Reschke 0
Borussia Dortmunds Planungen

Jürgen Klopp verspricht: „Wir bauen eine neue Pressing-Maschine!“

Dortmund blickt wieder nach vorn! „Kloppo“ macht schon einmal vor, was er von seiner Mannschaft in der kommenden Saison erwartet: eine neue Pressing-Maschine. Verbal eröffnet der BVB-Trainer die Abteilung Attacke.


Die Tränen von Wembley sind mittlerweile getrocknet. Als erster Dortmunder traut sich jetzt Trainer Jürgen Klopp aus der Deckung, der mit seinem BVB für die kommende Saison den Bayern den Kampf ansagt. Zwar will er nicht vom Titel in der Champions League reden, aber: „Ich kann nicht sagen, wir schnappen uns nächstes Jahr das Ding. Das ist ja Quatsch. Wir bauen eine neue Mannschaft. Eine neue Pressing-Maschine!“

Alle BVB-Fans beruhigt „Kloppo“, selbst wenn Stürmer Robert Lewandowski seinem Ex-Teamgefährten Mario Götze folgen sollte und nach München wechselt. Von einer schweren Saison will er jedenfalls rein gar nichts wissen: „Die These empfinde ich als unsinnig. Weil wir eine so große Qualität und Basis haben.“

Jürgen Klopp: „Auf dem Transfermarkt wird einiges passieren“

Und auf dem Transfermarkt soll sich nach der fixen Verpflichtung von Sokratis von Werder Bremen beim deutschen Double-Sieger von 2012 noch einiges tun. „Ich kann versprechen, dass am Ende alles gut wird“, sagt Jürgen Klopp. „In den nächsten Tagen und Wochen wird einiges passieren.“ In der vergangenen Saison habe man schließlich zwei Mal gegen die Bayern unentschieden gespielt.  „Wir haben alle 25 Punkte bei anderen Gegner liegen lassen. Die Spiele gegen München können wir so gestalten, dass die Bayern nicht von vornherein wegfliegen.“


Teilen:
Geh auf die Seite von: