Von Nils Reschke 1
Stimmen nach dem BVB-Sieg

Jürgen Klopp nach BVB-Sieg völlig fertig: "Das war so großartig!"

Für solch eine atemberaubende Partie, wie sie am Dienstagabend der Bundesligist Borussia Dortmund gegen den FC Malaga abgeliefert hatte, gibt es eigentlich keine Worte mehr. Einige Beteiligten fanden dennoch welche.


1:2 lagen die Schwarz-Gelben hinten, ein Remis würde nicht reichen. 3:2 gewann Dortmund dann aber doch noch. In der Nachspielzeit. Nichts für schwache Nerven. Völlig fertig war nach den 94 Minuten Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke: „Ich habe gedacht, ich hätte schon alles erlebt im Leben. Ich bin fix und fertig, unglaublich, unfassbar.“

Dieses 3:2 sei für Watzke „der emotionalste Moment überhaupt“ gewesen. „So etwas kann man gar nicht beschreiben. Wir waren ja tot. Der Trainer hat das sehr gut gemacht, Mats zu bringen und plötzlich stehen wir im Halbfinale – das ist ja total verrückt!“ Mitleid hatte der BVB-Boss allerdings auch für den FC Malaga: „Die Spanier tun mir wirklich leid. Sie haben sehr gut gespielt heute und waren eigentlich schon mit zwei Beinen im Halbfinale.“ Aber so ist eben der Fußball.

„Das war so großartig, die Leute freuen sich ein zweites Loch in den Allerwertesten“, grinste auch Trainer Jürgen Klopp nach der Partie bis über beide Ohren. „Wir werden nicht gut schlafen, aber das ist mir total egal. Wir genießen das, aber wir werden jetzt nicht feiern, als hätten wir schon was gewonnen.“ Denn gewonnen hat der BVB eben noch nichts. In der Meisterschaft wird man nur Vize-Meister, im DFB-Pokal ist Dortmund ausgeschieden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: