Von Mark Read 6
Der König ist sauer

Jürgen Drews kämpft für den Erhalt des "Ballermanns"

Schock-Nachricht für deutsche Urlauber auf Mallorca! Ein Lokalpolitiker möchte der legendären Partymeile "Ballermann" den Gar aus machen und statt dessen ein Luxus-Reiseziel schaffen. Das kann der selbst ernannte "König von Mallorca" natürlich nicht geschehen lassen.

Juergen Drews kaempft um den Ballermann

Jürgen Drews kennt keine Schmerzen

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Alvaro Gijon ist 40 Jahre alt und seines Zeichens Vizebürgermeister von El Arenal. So gut wie jeder Deutsche dürfte mit diesem Namen etwas anfangen können, denn El Arenal ist die legendäre Partymeile in Palma de Mallorca, auch bekannt als "Ballermann".

Dem lustigen Treiben mit Sangria-Gelagen und Eimersaufen will Gijon jetzt ein Ende bereiten. Geht es nach ihm, soll El Arenal zu einem Luxus-Reiseziel für betuchte Urlauber werden, ähnlich wie St. Tropez in Frankreich oder die US-Metropole Las Vegas. Dagegen regt sich natürlich starker Widerstand bei der Fraktion, für die der Ballermann mittlerweile ein Stück deutschen Kulturguts ist.

Jürgen Drews demonstriert gegen Gijons Pläne

Vor allem Jürgen Drews (68) ist entsetzt über die Pläne. Der selbst ernannte "König von Mallorca" ist seit Jahrzehnten in den Party-Tempeln am Ballermann zu Hause und will, dass alles so bleibt wie es ist.

Zunächste versuchte Drews, den Politiker zu einem persönlichen Gespräch zu treffen, doch sein Büro ließ ihn abblitzen. Nun sagt er: "Ich kämpfe für die deutschen Touristen um den Ballermann!" Von der Bild-Zeitung ließ sich "Onkel Jürgen" bei einem Besuch an den Strand von El Arenal begleiten, wo er das Gespräch mit den verärgerten Mallorca-Urlaubern suchte.

Anschließend startete er seine ganz persönliche kleine Demo. Auf einen ausrangierten Weinkarton kritzelte er die Botschaft "Hände weg vom Ballermann" und zog damit durch die Straßen Palmas. Über die "Bild"-Zeitung richtete er schließlich noch einen Appell an den Vize-Bürgermeister:

"Herr Gijon, lassen Sie den jungen Leuten einen Platz zum Feiern. Es waren doch die deutschen Ballermann-Touristen, die den Wohlstand Mallorcas mit begründet haben. Es gibt auf Mallorca schon luxuriöse Strände. Das neue Ballermann-Konzept wird niemals aufgehen."

Wir sind gespannt, ob das Wort von Jürgen Drews genug Gewicht hat, um die Pläne des Lokalpolitikers zu stoppen.

Regelmäßige Schlager-Nachrichten bekommt ihr bei Anmeldung für unseren kostenlosen Newsletter!

[poll id=246]


Teilen:
Geh auf die Seite von:

Gib hier deinen Kommentar ab!
Anita & Georg Böhm 25. Jul. - 19:04 Uhr

Soll auf keinen Fall geschlossen werden.
Wir waren dieses Jahr im Mai auch wieder da, war echt toll nur dieses Mal etwas weiter weg vom Ballermann 6

Anita & Georg Böhm 25. Jul. - 19:04 Uhr

Soll auf keinen Fall geschlossen werden.
Wir waren dieses Jahr im Mai auch wieder da, war echt toll nur dieses Mal etwas weiter weg vom Ballermann 6

Name 25. Jul. - 09:47 Uhr

Ich bin der Meinung dass die Partymeile bleiben muss.Man kann,aber gerne am Strand entlang für etwas mehr Ruhe sorgen,da am Strand auch kleine Kinder spielen und die sollten vor den gröhlenden u alkoholisierten Menschen geschützt werden.Mallorca ist meine Lieblingsinsel und es sollte Alles so bleiben wie es ist ,denn es ist wunderschön !!!!

Name 25. Jul. - 09:47 Uhr

Ich bin der Meinung dass die Partymeile bleiben muss.Man kann,aber gerne am Strand entlang für etwas mehr Ruhe sorgen,da am Strand auch kleine Kinder spielen und die sollten vor den gröhlenden u alkoholisierten Menschen geschützt werden.Mallorca ist meine Lieblingsinsel und es sollte Alles so bleiben wie es ist ,denn es ist wunderschön !!!!

Andreas Klein 24. Jul. - 19:40 Uhr

ja der Ballermann soll weiter gehen,er ist nun mal das was Malle ausmacht,wenn es nicht mehr geben würde,würde Mallorcas Einnahme an den Party Gästen sehr schnell weniger werden,und es ist nun mal das was Malle ausmacht.

Andreas Klein 24. Jul. - 19:40 Uhr

ja der Ballermann soll weiter gehen,er ist nun mal das was Malle ausmacht,wenn es nicht mehr geben würde,würde Mallorcas Einnahme an den Party Gästen sehr schnell weniger werden,und es ist nun mal das was Malle ausmacht.

10. Dez. - 13:53 Uhr

Nur eingeloggt möglich.