Von Mark Read 0
"Du bist nutzlos"

José Mourinho: Will er Mesut Özil loswerden?

Seit 2010 spielt der deutsche Mittelfeldstar Mesut Özil nun schon für Real Madrid. Lange Zeit galt er als einer der Lieblinge von Trainer José Mourinho. Doch nun berichten spanische Medien, dass das Verhältnis zwischen dem exzentrischen Coach und dem Spieler zerrüttet sein soll.


In seiner dritten Saison bei Real Madrid lief es für Mesut Özil bisher nicht optimal. Der deutsche Mittelfeldstar steht mehr denn je in der Kritik. Doch immerhin war er zuletzt der Matchwinner für den spanischen Top-Klub, als er beim Ligaspiel gegen Valladolid zwei Tore erzielte und so den 3:2-Sieg sicherstellte.

Nun berichtet aber die spanische Zeitung "El Pais", dass das Verhältnis zwischen Özil und seinem portugiesischen Trainer José Mourinho zerrüttet sein soll. Eigentlich galt der Spieler oft als geheimer Liebling des kauzigen Kult-Trainers, doch im September soll es in der Halbzeitpause eines Ligaspiels zum Eklat gekommen sein.

Mit 3:1 führten die "Königlichen" damals gegen La Coruna. Trotzdem gefiel Mourinho Özils Leistung offenbar überhaupt nicht. Laut "El Pais" soll der Coach den Spieler mit heftigen Worten kritisiert haben: "Du bist nutzlos für Real!". Als Özil seine Scheinbeinschoner auszog, soll Mourinho gehässig gefragt haben: "Was ist? Willst du jetzt aufgeben?".

Özil war daraufhin ausgewechselt und durch den Brasilianer Kaka ersetzt worden. Offenbar stellten sich aber einige Kollegen hinter Mesut Özil, denn damals war Verteidiger Sergio Ramos in der zweiten Halbzeit mit einem deutlich sichtbaren Özil-Trikot (Rückennummer 10) unter seinem eigenen Shirt mit der Nummer vier aufgelaufen. Damals sorgte die Aktion für Verwirrung, jetzt dürfte ihr Sinn klar sein.

Ob Mourinho den Deutschen wirklich loswerden will, wissen wir nicht. Fakt ist jedoch, dass Özils Leistungskurve zuletzt nach oben zeigte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: