Von Nils Reschke 0
Real Madrid beim BVB

Jose Mourinho weicht aus: „Ich kenne Mario Götze nicht“

Das ist Real Madrid bei Gastreisen nicht unbedingt gewohnt. Da reisen die Königlichen nach Dortmund – und kaum ein Mensch nahm Notiz davon.


Mario Götze und sein Transfer im Sommer zum FC Bayern München war das Thema beim BVB. Real nur noch eine Randnotiz. Madrids Trainer Jose Mourinho wurde dazu natürlich auch befragt, wollte sich aber nicht so recht äußern: „Ich kenne Mario Götze nicht, und ich kenne die BVB-Fans nicht. Deswegen habe ich zu diesem Thema keine Meinung.“

Eine Meinung hätte sicherlich Mesut Özil gehabt, der deutsche Nationalspieler in Reihen von Real Madrid. Er kennt als Ex-Schalker natürlich die Dortmunder Fans. Und Mario Götze ist sein Mitspieler bei Bundestrainer Joachim Löw. Aber Özil sprach nur von der anstehenden Aufgabe beim BVB: „Ich freue mich, gegen meine Freunde aus der Nationalmannschaft spielen zu können“, meinte Mesut Özil. „Aber das ist ein Halbfinale in der Champions League. Die ganze Welt schaut zu.“

Mourinho öffnet „Buch mit sieben Siegeln“

Eine ungewöhnliche Maßnahme traf dann Jose Mourinho. Er verriet den anwesenden Pressevertretern doch glatt die Aufstellung von Real Madrid. „Das ist normalerweise ein Buch mit sieben Siegeln“, so der Coach. Und nannte dann seine Startelf, in der neben Mesut Özil natürlich auch Sami Khedira und Cristiano Ronaldo stehen. Zumindest in diesem Punkt weiß der BVB also, was auf ihn zukommen wird. Was in Sachen Mario Götze passiert, bleibt eine offene Frage.

[poll id=215]


Teilen:
Geh auf die Seite von: