Von Mark Read 0
Mourinho zu Besuch in Fürth

José Mourinho beehrt die Spvgg Greuther Fürth

Am Samstag verirrte sich wahrlich ein besonderer Tribünengast ins Stadion der SpVgg Greuther Fürth. Real Madrids Star-Trainer José Mourinho kam in die Trolli-Arena, um Borussia Dortmund beim Gastspiel in Franken zu beobachten.


Ist er's wirklich? Ja, er ist es wirklich. Nicht wenige Besucher in der Trolli-Arena zu Fürth rieben sich am Samstag verwundert die Augen. Da saß tatsächlich José Mourinho, der exzentrische Star-Trainer von Real Madrid, auf der Tribüne. Er war gekommen, um Borussia Dortmund beim Gastspiel in Fürth persönlich zu beobachten. Der BVB ist ja bekanntlich der Gegner Reals im Champions-League-Halbfinale.

Was Mourinho vor allem in der ersten Halbzeit geboten bekam, dürfte ihn beeindruckt haben. Dortmund machte mit dem Tabellenletzten aus Fürth nämlich kurzen Prozess und lag bereits zur Pause mit 5:0 vorne. Es hätten auch noch ein oder zwei Tore mehr sein können. In Hälfte zwei schaltete der soeben vom FC Bayern München entthronte deutsche Meister dann zwei Gänge zurück und ließ die Franken sogar noch zum Ehrentor kommen. Am Ende hieß es 6:1 für Borussia Dortmund.

Auf den berühmten Tribünengast angesprochen, konnte sich BVB-Trainer Jürgen Klopp ein Schmunzeln nicht verkneifen: "Dass wir eine relativ gute Fußballmannschaft sind - das hätte ich ihm auch so sagen können, wenn er mich angerufen hätte..." Den letzten Treffer der Dortmunder durch Robert Lewandowski bekam Mourinho übrigens gar nicht mehr mit, weil er das Stadion frühzeitig verließ. Real Madrid hatte schließlich am Sonntag selbst ein Spiel.


Teilen:
Geh auf die Seite von: