Von Mark Read 0
Böse Todes-Gerüchte

Jon Bon Jovi widerlegt Twitter-Gerüchte über seinen Tod

Gestern sorgte ein makabres Gerücht für Aufregung im Twitter-Universum: Rockstar Jon Bon Jovi sei tot, wurde da verkündet – und die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Doch nun hat der Sänger selbst für Beruhigung gesorgt.


Auf der Twitter-Seite und auch auf dem Facebook-Profil von Jon Bon Jovis Band Bon Jovi wurde ein Foto gepostet, das den 49-jährigen Sänger quicklebendig und breit grinsend vor einem dekorierten Weihnachtsbaum zeigt. In der Hand hält er ein Schild, auf dem zu lesen ist: "Heaven looks a lot like New Jersey" (Der Himmel sieht New Jersey verdammt ähnlich) – eine Anspielung auf Bon Jovis Heimatstaat in den USA.

Das dürfte die Fans der Rocklegende beruhigen. Denn die waren durch das Twitter-Gerücht vom gestrigen Montag verständlicherweise in Unruhe versetzt worden. Jon Bon Jovi sei tot, stand da zu lesen. Der Sänger sei leblos in seinem Hotelzimmer aufgefunden worden und wenig später im Krankenhaus verstorben. Warum jemand so ein Gerücht in die Welt setzt, ist nun natürlich eine Frage, die man sich stellen kann. Doch im Internetzeitalter verbreiten sich haltlose Behauptungen dieser Art rasend schnell. Teenie-Star Justin Bieber wurde schon mindestens dreimal für tot erklärt und musste diese Behauptungen jedesmal widerlegen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: