Von Anita Lienerth 0
Knutschen bei Verleihung in Berlin

Joko Winterscheidt küsst James Blunt bei den GQ-Awards

Gestern Abend wurden die „GQ Männer des Jahres“-Awards 2014 präsentiert. Die Show moderierte „Circus HalliGalli“-Star Joko Winterscheidt. Bei der Übergabe des Preises an James Blunt küssten sich die beiden ganz ungeniert vor dem kompletten Publikum. Der Grund dafür: Die Anti-Homophobie-Kampagne #Mundpropaganda.

Joko Winterscheidt und James Blunt küssen sich bei den GQ-Awards

Joko Winterscheidt und James Blunt küssen sich bei den GQ-Awards

(© Getty Images)

Am 6. November war es wieder so weit. Die 16. „GQ Männer des Jahres“-Awards wurden verliehen. Durch den Abend führte „Circus HalliGalli“-Star Joko Winterscheidt (35) und machte den Abend für viele der Anwesenden wohl zu etwas ganz Besonderem.

Große Preisträger

Unter den Gewinnern sind große nationale und internationale Stars vertreten. So bekamen Andreas Bourani (31) und Lenny Kravitz (50) den Preis in der Kategorie „Musik national/international“, im Bereich „Film" durften Adrien Brody (41) und Elyas M'Barek (32) den „GQ Mann des Jahres“-Award mit nach Hause nehmen. Im Bereich „Sport" wurde Miroslav Klose (36) ausgezeichnet.

Kuss auf der Bühne

James Blunt (40), der in der Kategorie „Social Media“ geehrt wurde, küsste auf der Bühne vor allen anwesenden Gästen den Moderator Joko Winterscheidt und tat ganz verliebt. Der Grund für diesen verwunderlichen Kuss: Die beiden unterstützen die von „GQ“ initiierte Anti-Homophobie-Kampagne #Mundpropaganda.

Wir gratulieren den Gewinnern der „GQ Männer des Jahres“-Awards!


Teilen:
Geh auf die Seite von: