Von Sarah Zuther 0
Knutschen für mehr Toleranz

Joko und Klass küssen sich vor laufender Kamera

In der aktuellen Ausgabe der "GQ“ will man auf die Diskriminierung Homosexueller aufmerksam machen. Viele Deutsche Stars haben aus diesem Grund die Initiative ergriffen und ebenfalls für mehr Toleranz geküsst. Auch das Comedy-Duo Joko und Klass küssen sich für #Mundpropaganda gegen Intoleranz!

In der neusten Ausgabe des "GQ“-Magazins kann man einigen prominenten Männer beim Küssen zusehen. Schauspieler Ken Duken (34) küsst leidenschaftlich Schauspiel-Kollege Kostja Ullmann (29) und auch die Revolverheld-Mitglieder Johannes Strate (33) und Jakob Sinn (32) knutschen für die Kampagne "#Mundpropaganda – Gentlemen gegen Homophobie“.

Joko und Klaas knutschen für mehr Toleranz

Nun macht es das Comedy-Duo Joko Winterscheidt (34) und Klaas Heufer-Umlauf (30) den anderen Stars nach: In ihrer Montagabend-Show "Circus HalliGalli“ machten sie auf die Aktion "Mundpropaganda - Gentleman gegen Homophobie" aufmerksam und küssten sich! Denn das Projekt gegen Intoleranz und Schwulenhass braucht nicht viele Worte, sondern viele Küsse.

Deutsche Stars käpfen gegen Homophobie

In der "GQ“-Kampagne "#Mundpropaganda – Gentlemen gegen Homophobie“ wollen deutsche Stars gegen die Ausgrenzung homosexueller Männer und Schwulenfeindlichkeit kämpfen. Daher küssten sich auch Herbert Grönemeyer (57), August Diehl (37), Thomas D (44) und Moses Pelham (42) für die "GQ“-Kampagne.

Wir finden das super und freuen uns, dass dieses Projekt Wirkung zeigt: Überall auf der Welt küssen sich für mehr Toleranz heterosexuelle Männer.

Weitere Fotos und Videos zur aktuellen "GQ"-Kampagne findet ihr hier.


Teilen:
Geh auf die Seite von: