Von Stephanie Neuberger 0
Amüsante Nachfolgedebatte

Joko und Klaas: Nie ernsthaft in Gespräch für "Wetten, dass...?"

Nachdem Thomas Gottschalk seinen Abschied von "Wetten, dass...?" verkündete, ging kurz darauf die Nachfolgedebatte los. Zahlreiche Kandidaten waren im Gespräch unter anderem auch Joko und Klaas.


Thomas Gottschalk hinterließ mit seinem Abschied von "Wetten, dass...?" eine große Lücke. Die Spekulation, wer in die Fußstapfen des Moderators treten soll, ging sofort los. Die Diskussion wurde nicht nur intern bei ZDF geführt, sondern öffentlich. Zeitungen und Zuschauer der beliebten Show spekulierten und diskutierten heftig über die Nachfolge. Mit Markus Lanz scheint nun die Debatte ein Ende gefunden zu haben. Doch bis dahin waren zahlreiche potentielle Moderatoren im Gespräch. Namen wie Anke Engelke, Barbara Schöneberger und Jörg Pilawa kursierten als mögliche Nachfolger von Gottschalk. Aber auch Hape Kerkeling war heißer Anwärter für den Job, sagte dem ZDF allerdings ab.

Neben all den Moderatoren war auch ein Duo im Gespräch. Die Presse spekulierte, ob nicht Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf den Job machen könnten. Das Moderatoren-Duo bewies sein Talent bereits bei "MTV Home" sowie bei ihrer neuen Show "NeoParadise". Ohne Frage hätten die zwei frischen und neuen Wind in die Show gebracht. Doch während die Öffentlichkeit heftig diskutierte, amüsierten sich Joko und Klaas darüber. Tatsächlich hat das ZDF sie nie gefragt, wie sie in der gestrigen Talkshow "3 nach 9" erklärten.

“Die Diskussion hat in der Form nicht stattgefunden. Es war öffentlich und es war für uns auch amüsant und wir haben uns von Anfang an geschworen, nicht dran teilzunehmen, weil es einfach kein Thema gewesen ist”, sagte Joko. Und Klaas ergänzte auf seiner gewohnt witzigen Art: “Wenn der Markus Lanz damit leben kann, den jungen Leuten die Arbeitsplätze wegzunehmen…”


Teilen:
Geh auf die Seite von: