Von Spi Nxc 0
Heard spricht offen

Johnny Depps Freundin Amber Heard bereut ihr Outing nicht

Es war wohl einer der größten und schwierigsten Schritte, den Amber Heard in ihrem Leben gehen musste. Doch noch heute findet sie, dass es die richtige Entscheidung war, die sie damals getroffen hat.

Amber Heard

Amber Heard

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

2010 ging Amber Heard (27), die jetzige Freundin von Hollywood-Star Johnny Depp (50), im Rahmen des "Gay & Lesbian Alliance Against Defamation"-Events den gewagten Schritt und bekannte sich zum ersten Mal in aller Öffentlichkeit offen zu ihrer Bisexualität. Zu diesem Zeitpunkt war sie in einer langjährigen Beziehung mit der Fotografin Tasya van Ree.

Bis heute hat sie diesen Schritt nicht bereut, wie sie dem Fashion Magazin ‘Elle’ in seiner aktuellen Ausgabe mitteilt. “Ich wollte niemand sein, der etwas versteckt. Ich schäme mich nicht und habe mich auch nie geschämt”, so die Texanerin in dem Interview.

Heard: "Leute wollen mich immer zum Lustobjekt machen"

Auf ihre Schönheit alleine wolle die Hollywood-Schauspielerin sich nicht reduzieren lassen.

„Leute wollen mich immer in ein Hochzeitskleid stecken und mich zum Lustobjekt machen. Ich würde aber viel lieber mit Waffen ballern und die Welt retten. Ich sehe weder mich, noch meine Arbeit, noch mein Leben als etwas, das in eine bestimmte Schublade passt. Allein der Gedanke, dass es so etwas wie einen ,Standard´ gibt, macht mich wahnsinnig“, so die 27-Jährige in dem Interview.


Teilen:
Geh auf die Seite von: