Von Anita Lienerth 0
Im Scheidungsdrama nach Gewaltvorwürfen

Johnny Depp will persönlich gegen Amber Heard aussagen

Amber Heard und Johnny Depp legen perfekten Paar-Auftritt hin

Amber Heard und Johnny Depp legen perfekten Paar-Auftritt hin

(© Getty Images)

Der Prozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard geht in eine neue Runde. Wie nun bekannt wurde, will der Schauspieler selbst vor Gericht gegen das Model aussagen.

Amber Heard (30) beschuldigte Johnny Depp (53) im Mai dieses Jahres, dass er sie körperlich misshandelt und sie durch den Wurf mit einem Handy verletzt habe. Aufgrund dessen reichte sie die Scheidung ein. Nun soll der Prozess stattfinden und Johnny Depp tut alles in seiner Macht stehende, um sich vor diesen Anschuldigungen zu schützen. Nachdem bekannt wurde, dass der Schauspieler rund 24 Zeugen im Gericht aufrufen will, die beweisen sollen, dass er Amber nie verletzt hat, kam nun raus, dass Johnny selbst im Gericht gegen Amber aussagen will.

Johnny spricht über Hundeprozess

So soll Johnny Depp dem Gericht beweisen wollen, dass Amber Heard im vergangenen Jahr von dem Verbot der Einreise von Hunden in Australien gewusst habe. Amber musste sich im April dieses Jahres bereits vor dem Gericht verantworten, da sie illegal ihre beiden Terrier ohne Genehmigung nach Australien einschleuste. Amber gab an, nichts von den Bestimmungen gewusst zu haben und entging somit einer Haftstrafe. Johnny Depp will nun das Gegenteil beweisen.

Unter den Zeugen sollen sich laut „Dailymail“ auch die beiden Polizisten befinden, die in der Tatnacht gerufen wurden. So haben die beiden keinerlei Anzeichen von Verletzungen oder eines Verbrechens bei Amber Heard und Johnny Depp feststellen können. Es bleibt spannend, wer in diesem Prozess letztendlich rechtbehält.

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?