Von Nils Reschke 0
Am Set mit Depp

Johnny Depp verhilft zwei Obdachlosen zu ungewöhnliche Jobs am Set

Wieso in der Ferne schweifen, wenn die Guten so nah sind? Das dachte sich jedenfalls wohl Johnny Depp, als ihm zwei Obdachlosen auf der Straße begegneten.


Die Pfadfinder halten es nach dem Motto: „Jeden Tag eine gute Tat.“ Und auch Schauspieler Johnny Depp hat offenbar Gefallen an diesem Gedanken gefunden. Aktuell nämlich steht der US-Amerikaner für Dreharbeiten zu seinem neuen Thriller aus dem Science-Fiction-Genre vor der Kamera. Und wie das bei einem großen Blockbuster nun einmal so ist: Man braucht jede Menge Komparsen.

Also überredete Johnny Depp kurzerhand Wally Pfister, der beim neuen Kinofilm „Transcendence“ Regie führen wird, doch zwei Landstreicher als Komparsen zu verpflichten. Der 49-jährige Mime hatte das Duo in Albuquerque in New Mexico entdeckt und sie angesprochen, ob sie nicht Lust auf den Job hätten. Noch schnell ein Anruf beim Casting-Boss – und die Sache war geritzt.

Zwei ungewöhnliche Komparsen für „Transcendence“

Ein Insider am Set bestätigte dem englischen Blatt The Sun, dass der Schauspieler stets auch in Sorge um die Menschen vor Ort sei. „Johnny hilft vor Ort immer gerne der Gemeinde aus. In Albuquerque lief er diesen zwei Typen über den Weg“, berichtet er. Und so kamen die zwei Obdachlosen schließlich zum unverhofften Job-Angebot. „Transcendence“ soll in den USA voraussichtlich im April 2014 in den Kinos anlaufen. Der deutsche Bundesstart steht noch nicht fest.


Teilen:
Geh auf die Seite von: