Von Lena Gulder 1
Freifahrtschein für Amber

Johnny Depp und Amber Heard führen eine offene Beziehung

Dass Johnny Depp eher unkonventionell ist, kann man an seinem Style ablesen. Doch auch in einer Beziehung gelten für ihn nicht die bürgerlichen Werte. So gab er Freundin Amber Heard einen Freifahrtschein zum Fremdgehen unter bestimmten Bedingungen.

Johnny Depp und Amber Heard

Johnny & Amber führen eine ungewöhnliche Beziehung

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Als Johnny Depp im letzten Jahr mit der 23 Jahre jüngeren Amber Heard zusammenkam, dachten viele, es handelt sich dabei nur um eine kurze Affäre. Es wurde gemunkelt, dass der 50-Jährige in einer Midlife Crisis stecke und die 27-Jährige nur ein Ventil dafür sei.

Johnny Depp erlaubt Amber, ihn zu betrügen

Doch die beiden haben der Öffentlichkeit das Gegenteil bewiesen. Bereits seit über einem Jahr sind sie glücklich liiert. Damit dies auch so bleibt, haben die beiden einen seltsamen Deal abgeschlossen. Wie ein Insider gegenüber dem "Look"-Magazine ausplauderte, gab Johnny Depp seiner Liebsten einen Freifahrtschein zum Fremdgehen, allerdings mit bestimmten Regeln: "Er hat ihr jetzt versprochen, dass es in Ordnung geht, wenn sie noch etwas mit jemand anderem am Laufen hat – vorausgesetzt es ist gleichgeschlechtlich."

In einer offenen Beziehung soll Amber Heard ihre Bisexualität ausleben können

Eine weitere Bedingung soll sein, dass der "Fluch der Karibik"-Star immer die Nummer Eins für Amber Heard bleibt und sie sich in niemand anderen verliebt. Doch wie kam es zu diesem ungewöhnlichen Deal?

Wie der Insider weiter verrät, soll Johnny Depp akzeptiert haben, dass sich seine Freundin zu beiden Geschlechtern hingezogen fühlt. Damit sie in ihrer Beziehung nichts missen muss, gab er ihr den Freifahrtschein zum Fremdgehen. Hoffentlich geht das längerfristig gut!


Teilen:
Geh auf die Seite von: