Von Robert Reinicke 0
Ein Kinoflopp

Johnny Depp: Kein guter Start mit „The Lone Ranger“

Eigentlich hatte man sich wieder einmal auf die Verwandlungskünste des „Fluch der Karibik“-Stars Johnny Depp (50) freuen können. Nun jedoch – nach teilweise vernichtenden Kritiken – fiel der Kino-Start seines neuen Films mehr als bescheiden aus.

Johnny Depp: Ein Landstreicher?

Johnny Depp

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Johnny Depp ist in dessen neuen Film „The Lone Ranger“ als skurriler Indianer Tonto zu sehen – eigentlich eine Rolle, mit welcher der als Captain Jack Sparrow endgültig zu Weltruhm gekommene Starschauspieler an seine alten Erfolge anknüpfen müsste: So trägt er – wie auch in den Piraten-Streifen – ein ungemein kurioses Kostüm, das sich auch im Charakter seiner Figur wiederspiegeln soll. Man darf also gespannt sein, inwiefern der Schauspieler diese Rolle interpretiert.

"Grandioser Flop"

Nun muss sich der Johnny Depp allerdings Sorgen machen, dass seine Darstellung-Künste vielleicht nicht mehr in dem Maße gefragt sind, wie es noch zu Zeiten der Figur Jack Sparrows der Fall war. „The Lone Ranger“ floppte zumindest am traditionell wichtigen Start-Wochenende in den USA schon einmal grandios – und das, obwohl am vierten Juli, dem Nationalfeiertag Amerikas, eigentlich genug Zuschauer die Zeit gefunden haben müssten, Tonto einen Kino-Besuch abzustatten.

Das deutsche Publikum kann sich indes ab dem achten August selbst davon überzeugen, ob „The Lone Ranger“ nicht doch ein gelungener Sommer-Blockbuster ist.


Teilen:
Geh auf die Seite von: