Von Steffen Trunk 0
War es ein Unfall?

Johnny Depp ist auf dem linken Auge fast blind

Hollywood-Schauspieler Johnny Depp (50) gab nun in einem Interview bekannt, dass er auf dem einen Auge fast vollständig erblindet sei. Schon seit seiner Geburt leidet er unter der mangelnden Sehkraft, die nicht durch eine Operation behebbar sei.


Der 50-jährige Johnny Depp äußert sich nun in einem Interview mit dem „Rolling Stone“-Magazin zu seiner angeborenen fehlenden Sehkraft auf dem linken Auge. Die einseitige Blindheit habe ihm öfters Schwierigkeiten gemacht: „Alles ist einfach sehr, sehr verschwommen. Ich konnte nie richtig sehen.”

Der Vater von zwei Kindern muss zudem mit Kurzsichtigkeit zurecht kommen, denn ohne eine Brille könnte der Schauspieler auf dem rechten Augen nur schwer lesen und sehen. Rollen, die ihm keine Sehhilfe erlauben, spielt er „blind wie ein Maulwurf“, so der Hollywood-Star.

Im Gespräch gibt er auch Einblicke über seine Zukunft. Er möchte nicht bis ins hohe Alter vor Filmkameras stehen, sondern zufrieden und besonnen in Ruhestand gehen. „Und irgendwann schraube ich es dann auf das absolute Minimum herunter und konzentriere mich, naja, aufs Leben. Darauf, richtig zu leben. Und an Orte zu gehen, wo ich nicht flüchten muss“, so der 50-Jährige.

Wir sind beeindruckt von so viel Ehrlichkeit und der Disziplin, die Johnny regelmäßig in seinen preisgekrönten Rollen unter Beweis stellt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: