Von Elisabeth Scheuchenpflug 0
„Jack Sparrow“ muss zurück in die USA

Johnny Depp: Bei den Dreharbeiten zu „Fluch der Karibik 5“ verletzt

Johnny Depp alias „Jack Sparrow“ aus der Piraten-Filmreihe „Fluch der Karibik“ hat sich bei den Dreharbeiten zum fünften Teil an der Hand verletzt. Leider musste er deswegen den Drehort im australischen Queensland verlassen und zurück in die USA gebracht werden.

Johnny Depp muss als Zeuge vor Gericht

Johnny Depp

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Während den Dreharbeiten zum fünften Teil der „Fluch der Karibik“-Saga - „Fluch der Karibik: Dead Men Tell no Tales" - hat sich Hauptdarsteller Johnny Depp (51) an der Hand verletzt. Der Schauspieler ist soweit wohlauf, doch die Verletzung an seiner Hand soll so schwerwiegend sein, dass der 51-Jährige für eine Operation vom Drehort in Queensland, Australien, in die USA zurück geflogen ist. Dort soll er sich einer Operation unterziehen, wie eine Quelle gegenüber „TheWrap“ verriet.

„Fluch der Karibik 5“ startet 2017

Depp war zum Zeitpunkt des Unfalls allerdings nicht am Film-Set, weshalb die Filmproduktion nur minimal beeinträchtigt ist, wie der Quelle verriet. Zudem bestätigte die Produktionsfirma Disney gegenüber dem Filmportal zwar die Verletzung des Schauspielers, doch der Filmstart ist deswegen nicht gefährdet. Neben Johnny Depp wird im fünften Teil der Piraten-Saga Schauspieler Javier Bardem (46) vor der Kamera stehen und die Rolle des „Captain Salazar“ verkörpern. Außerdem werden einige Newcomer wie Kaya Scodelario (22), Brenton Thwaites (25) und die iranische Schauspielerin Golshifteh Farahani (31) zu sehen sein. Aus dem alten Schauspieler-Cast wird unter anderem noch Geoffrey Rush (63) als „Barbossa“ im Film auftauchen. Schon gewusst? Johnny Depp und Amber Heard sind verheiratet!

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?


Teilen:
Geh auf die Seite von: