Von Lucia-Nicole Zima 0
Rosenkrieg beim Hollywod-Paar geht weiter

Johnny Depp: Anwältin verteidigt Amber Heard

Johnny Depp Amber Heard Trennung Rosenkrieg Hollywoodpaar

Neue Details zur Trennung von Johnny Depp und Amber Heard

(© UPI Photo / imago)

Der Rosenkrieg zwischen Johnny Depp und Amber Heard geht in die nächste Runde. Depps Familie, Freunde und sogar Bodyguards stärkten bereits in den vergangen Tagen öffentlich den Rücken des Hollywoodstars. Nun melden sich die Anwälte von Amber Heard zu Wort.

Täglich gelangen neue, skurrile Details aus dem Rosenkrieg zwischen Johnny Depp (52) und Amber Heard (30) an die Öffentlichkeit. Die Hollywood-Schönheit hat vergangene Woche nicht nur die Scheidung eingereicht, sondern auch eine Anzeige wegen häuslicher Gewalt. Nachdem in den letzten Tagen Familienmitglieder wie Ex Vanessa Paradis (43) sowie Bodyguards des Ex-Paares sich auf die Seite von Depp stellten, verloren die Anschuldigungen seiner Noch-Ehefrau an Glaubwürdigkeit. Jetzt melden sich Heards Anwälte.

Amber ist das Opfer. Amber ist eine Heldin." 

 „Amber ist das Opfer. Amber ist eine Heldin“, ließ die Anwältin der Blondine in einem Statement an „JustJared“ verlauten. Zweifel an den Beschuldigungen von Heard wurden laut, da sie am Tag der angeblichen Attacken ihres Mannes kein Wort darüber gegenüber der Polizei verlor. Heards Absicht war es, laut ihrer Anwälte, die Angelegenheit so privat wie möglich regeln zu wollen und die Karriere sowie die Privatsphäre ihres Ehemannes zu schützen. Dies sei ein typisches Verhalten von Opfern häuslicher Gewalt. Ihr Schweigen habe jedoch zu bösartigen Beschuldigungen geführt, die sie nicht mehr hinnehmen kann.

Es bleibt abzuwarten, wie Depps Anwälte auf dieses Statement reagieren werden.