Von Fabienne Claudinon 0
Nach Rosenkrieg mit Amber Heard

Johnny Depp ändert Amber-Tattoo zu „Abschaum“

Johnny Depp hat das Liebestattoo für Amber Heard entfernen lassen

Johnny Depp

(© Getty Images)

Eigentlich galten Johnny Depp und Amber Heard als eines der Traumpaare Hollywoods. Doch das ist Geschichte. Amber reichte die Scheidung ein und beschuldigte Johnny der häuslichen Gewalt. Nach diesem Drama ließ sich der Schauspieler sein Liebestattoo umtätowieren - und was da jetzt auf seiner Hand steht, ist gar nicht nett.

Nach dem Rosenkrieg zwischen Johnny Depp (53) und Amber Heard (30) zog der Schauspieler Konsequenzen und ließ sich sein Liebestattoo umstechen. Kurz nach der Hochzeit mit Amber ließ sich Johnny auf seine rechten Fingerknöchel das Wort „Slim“ tätowieren. Das war der Spitzname für seine damalige Angetraute. Nun wurde aus „Slim“ „Scum“, das englische Wort für „Abschaum". Ein klares Statement, das der „Fluch der Karibik“-Star hiermit setzt. Nach dem Rosenkrieg und den Anschuldigungen wegen häuslicher Gewalt ist Johnny Depp wohl nicht mehr gut auf seine Noch-Frau zu sprechen. Was er von Amber Heard hält, ist nun deutlich zu erkennen.

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?