Von Mark Read 0

John Travolta: Seine Frau liegt nicht in den Wehen


Gestern gab es rund um John Travolta, besser gesagt um seine Ehefrau Kelly Preston, Gerüchte, dass sie vorzeitige Wehen haben soll. So hieß es in einigen Medienberichten, dass die Geburt kurz bevorstünde. Angeblich sei der Schauspieler sofort aus Australien, wo er bei einer Veranstaltung auftreten sollte, abgereist, um die Geburt nicht zu verpassen. Doch die gestern aufgekommen Vermutungen über die angeblichen Wehen verneinte das Paar heute gegenüber einer Onlineseite.

"Die Berichte, dass bei Kelly die Wehen eingesetzt hätten, sind zu 100 Prozent falsch", so der Sprecher des Hollywood Paares gegenüber Radaronline.

Doch lange soll es nicht mehr dauern, bis Kelly und John ihr noch ungeborenes Baby in die Arme schließen können. Es ist sogar schon bekannt, dass es ein Junge wird und dieser auf den Namen Benjamin hören soll. Der Geburtstermin soll Ende November sein.

Hoffentlich kann das Paar schon bald einen gesunden, kleinen Jungen in ihrer Familie begrüßen. Als die Schwangerschaft bekannt wurde, wurden viele Bedenken laut, da Kelly Preston bereits 48 Jahre alt ist. Daher wird ihre Schwangerschaft als Risikoschwangerschaft eingestuft.

Das Baby ist aber ein echter Herzenswunsch des Hollywood Paares. Denn vor einem Jahr starb ihr 16-jähriger Sohn Jett während eines Urlaubs auf den Bahamas. John Travolta und Kelly Preston haben außerdem noch eine gemeinsame Tochter. Um die Geburt seines Sohnes wirklich nicht zu verpassen, sollte John Travolta ab jetzt aber lieber an der Seite seiner Frau bleiben. Denn noch in diesem Monat soll es soweit sein. Dass der Schauspieler dabei sein möchte, wenn sein Sohn das Licht der Welt erblickt, ist nicht nur verständlich, sondern der 56-jährige bestätigte den Wunsch bereits zuvor in einem Interview.


Teilen:
Geh auf die Seite von: