Von Vanessa Rusert 0
Zurück vom Mars

„John Carter“: So sieht Taylor Kitsch heute aus

Auch wenn Taylor Kitsch als „John Carter“ in dem Science-Fiction-Film zum Mars teleportiert wurde – Der hübsche Schauspieler ist auf dem Boden geblieben. Heute erkennt man den 33-Jährigen kaum wieder: Knapp drei Jahre nach der Filmpremiere hat sich der Kanadier sichtlich verändert!

Taylor Kitsch ist aus dem Film "John Carter" bekannt

Taylor Kitsch

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Schauspieler Taylor Kitsch (33) ist kaum wiederzuerkennen! Vor knapp drei Jahren feierte er in der Hauptrolle des „John Carter“ die Kinopremiere des gleichnamigen Science-Fiction-Films. Mit langer Zottelmähne, die ihn im Mittelscheitel um sein Gesicht fiel, und lässigem Alltags-Look war er auf dem roten Teppich zu sehen. Heute trägt er seine Haare lieber kurz gestutzt und greift eher zum schicken Anzug mit passender Krawatte.

„John Carter“ auf dem Mars

Während der Goldsuche in Arizona muss Bürgerkriegsveteran „John Carter“ vor den Apachen flüchten. Er versteckt sich in einer Höhle, in der ein Thern vom Mars erscheint, der ihn angreift. Als „John" den Fremden schließlich tötet, wird er plötzlich zum Mars teleportiert, auf dem er sich weiteren Gefahren stellen muss. Nach einer Reihe harter Kämpfe wird der Veteran schließlich zurück zur Erde gebracht.

Zuletzt war der Schauspieler in „The Normal Heart“ neben Julia Roberts (47) und „Big Bang Theory“-Star Jim Parsons (41) zu sehen. Heute Abend wird der Kanadier als „John Carter“ um 20.15 Uhr auf RTL zu sehen sein. 

Quiz icon
Frage 1 von 15

"The Big Bang Theory" Quiz Im wahren Leben hat nur einer der Darsteller einen Doktortitel. Wer?


Teilen:
Geh auf die Seite von: