Von Milena Schäpers 0
Deutschland vs. Holland

Jogi Löws kleiner Scherz mit dem Balljungen - 27 Millionen sehen zu!

Voller Erwartungen saßen 27, 22 Millionen bei der gestrigen Partie Deutschland gegen Holland vor dem Fernseher. Doch plötzlich fiel die Anspannung ab, denn Jogi Löw zeigte seine gute Laune und erlaubte sich einen kleinen Scherz mit einem Balljungen. Die Aktion seht ihr noch einmal hier.


Bildquelle: Joern Pollex/Getty Images via image.net

Ein spannendes und ansehnliches Spiel hat uns unsere Nationalmannschaft am gestrigen Mittwochabend geboten. Dies bescherte dem ZDF Traumquoten. Ganze 27,22 Millionen Zuschauer sahen, wie die Niederlande mit 1:2 in Charkow gegen Deutschland verlor. Das bedeutet einen Marktanteil von 74,9 Prozent.

Wählt HIER den besten deutschen Spieler der Partie

Diese Quote topten bis jetzt nur das WM-Finale 1990 gegen Argentinien mit einem Marktanteil von 87,9 (28,66 Millionen Zuschauer) und das WM-Halbfinale 2010 zwischen Deutschland und Spanien, bei dem 31,1 Millionen zusahen (83,2/ARD), Deutschland aber mit 0:1 verlor.

Der Bundestrainer ahnte es wohl bereits, dass der Abend zum Jubeln wird. Kurz wich die Konzentration vom Spielfeld und obwohl noch kein Tor gefallen war, zeigt er seine gute Laune, indem er einen Balljungen ein wenig veräppelt. Der Balljunge steht einsatzbereit, den Blick aufs Spielfeld gerichtet, mit dem Ball unter dem Arm neben Jogi Löw. Dieser schlug ihm dem Ball kurzerhand unter dem Arm weg, der Junge schien sichtlich irritiert, bekam jedoch dann ein versöhnliches Lachen und einen Schulterklopfer vom Trainer. Doch seht selbst:


Teilen:
Geh auf die Seite von: