Von Andrea Hornsteiner 0
Nah am Wasser gebaut

Joey Heindle: "Vielleicht werden ein paar Tränen im Dschungel kullern"

Joey Heindle ist mit seinen jungen 19 Jahren das Küken im "Dschungelcamp". Doch der ehemalige DSDS-Teilnehmer will Vollgas geben und allen zeigen, dass ihm der australische Dschungel nichts anhaben kann. Und dennoch kann es auch durchaus emotional werden, verriet Joey Heindle nun in einem Interview.


Joey Heindle hat schon zu DSDS-Zeiten bewiesen, dass er manchmal nah am Wasser gebaut ist.

Und so soll es in der neuen Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" auch nicht anders werden.

Dies verriet der 19-Jährige jetzt in einem Interview mit RTL: "Angst habe ich nicht, aber natürlich werde ich Heimweh haben und vielleicht werden deswegen auch ein paar Tränen kullern. Ich bin ein ganz normaler Mensch. Wenn ich auf Toilette muss, gehe ich auf Toilette, wenn ich weinen muss, dann weine ich, und wenn ich lachen muss, dann lache ich. Ganz einfach!"

Doch das soll selbstverständlich nicht bedeuten, dass er nicht alles im australischen Dschungel geben wird: "Ich werde Vollgas geben. Bei "Deutschland sucht den Superstar" habe ich es mir auch vorgenommen, da hat es aber leider nicht ganz geklappt, aber der 5. Platz ist ja auch gut. Wenn ich im Dschungelcamp auch Fünfter werde, dann werde ich halt Fünfter. Ich bin aber niemand, der aufsteht und sagt: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"

Weiter stellte Joey Heindle klar: "Im Camp werde ich kämpfen. Ich werde bis an meine Schmerzgrenze gehen, bis ich wirklich nicht mehr kann."


Teilen:
Geh auf die Seite von: