Von Andrea Hornsteiner 0
Nach Dschungelcamp 2013

Joey Heindle: Geldstreitigkeiten mit Manager

Nach fiesen Kakerlaken, Schlangen und wilden Schweinen wartet nun scheinbar eine ganz andere Herausforderung auf den Dschungelkönig Joey Heindle. Der 19-Jährige muss sich wohl bald einer juristischen Herausforderung entgegen stellen. Es soll nämlich Riesen-Zoff zwischen seinen Produzenten Nils Brandt und Helmut Werner geben...


Kurz vor Beginn des Dschungelcamps soll der 19-Jährige zwei Verträge unterschrieben haben. Und damit schien das Unglück seinen Lauf genommen zu haben...

Aktuell berichtet "Bild.de", dass Joey Heindle vor seinem Einzug in das RTL-"Dschungelcamp" zwei Verträge mit Helmut Werner abgeschlossen haben soll. Dieser vermittelte den ehemaligen DSDS-Kandidaten für die aktuelle Staffel des Dschungelcamps. So der Inhalt des ersten Vertrages.

Der zweite soll Helmut Werner zusprechen, dass seine Agentur allein verantwortlich ist für Vereinbarungen mit Veranstaltern, Medien und anderen Agenturen. Für seine Aktivitäten soll er angeblich 10 bis 20 Prozent Provision erhalten.

Alle beiden Verträge sollen von Joey Heindle, Helmut Werner und Nils Brandt unterschrieben worden sein.

Doch jetzt wollen der Sänger und Nils Brandt nichts mehr davon wissen. So äußerte sich Nils Brandt kürzlich: "Wir haben Herrn Werner schon vor dem Einzug in den Dschungel alle Vollmachten entzogen, ihm aber durch unseren Anwalt ein Gegenangebot unterbreitet. Es steht außer Frage, dass wir ihm zu verdanken haben, dass er den Dschungelvertrag gemacht hat."

Einen kommenden Rechtsstreit hält er außerdem für unausweichlich: "So wird es kommen. Wir wollen und werden die Verträge kündigen."

Aber falls eine Kündigung nicht anerkannt werden sollte, könnte es für den 19-Jährigen richtig teuer werden. Denn aktuell soll Helmut Werner mehr als 200 000 Euro fordern.


Teilen:
Geh auf die Seite von: