Von Lena Gulder 0
Jörn redet Klartext

Jörn Schlönvoigt äußert sich zu den Gerüchten um seine Freundin

Seitdem bekannt wurde, dass Jörn Schönvoigt wieder vergeben ist, spielen die Medien verrückt. Zahlreiche Geschichten wurden gesponnen, wann und wie sich die beiden kennenlernten. Nun redet der "GZSZ"-Star Klartext auf seiner Facebook-Seite und zeigt sich nicht begeistert vom Nachrichtensturm der letzten Tage.

Jörn Schlönvoigt könnte auf Wolke Sieben schweben, wenn sich nicht ganz Deutschland für seine neue Freundin interessieren würde. Seitdem bekannt wurde, dass er frisch liiert mit einer Kollegin ist, brodelt die Gerüchteküche. Der Name seiner neuen Liebe ist jeden Falls kein Geheimnis mehr. Syra Feiser heißt sie und hatte einen kurzen Gastauftritt bei "GZSZ", worüber wir hier berichteten.

Jörn äußert sich zu seiner neuen Freundin auf Facebook

Seitdem gibt es zahlreiche Spekulationen, ob die hübsche Blondine eventuell der Grund war für die Trennung von Sila Sahin und Jörn Schlönvoigt Anfang dieses Jahres. Der 27-Jährige hat die Gerüchte satt und redet jetzt auf Facebook Klartext: "Syra und ich haben uns im Mai 2013 kennengelernt, folglich nicht bei GZSZ! Wir sind erst seit ein paar Wochen zusammen und nicht wie berichtet wird, seit 4 Monaten! Weder Ilkay noch Syra sind der Trennungsgrund von Sila und mir!"

Der Schauspieler wird demnächst den Medien fern bleiben

Über die Sensationsberichterstattung der letzten Tage zeigt er sich alles andere als begeistert, weshalb er sich zu seinem Statement auf Facebook genötigt fühlte. Um wieder in Ruhe Zeit mit Syra Feiser verbringen zu können, wird Jörn Schlönnvoigt nach eigenen Worten in nächster Zeit "untertauchen". Seine Fans stehen hinter dem "GZSZ"-Star und können seine Reaktion gut nachvollziehen. Hoffentlich taucht Jörn nicht allzu lange unter!


Teilen:
Geh auf die Seite von: