Von Mark Read 0

Jörg Kachelmann: 28. Prozesstag in die Schweiz verlegt


Ein wenig Abwechslung im Prozess von Jörg Kachelmann. Das Mannheimer Amtsgericht packte seine Koffer und reiste für den 28. Prozesstag in die schöne Stadt Zürich, in der Schweiz.

Aber warum Schweiz? Warum Zürich. Vor kurzem kamen Ermittler beim Rekonstruieren gelöschter Daten auf die Frau, die eine weitere Ex-Geliebte des 52-Jährigen Wettermoderator ist, und ebenfalls behauptet, dass er sie beim Sex brutal behandelt haben soll. Sie hat außerdem behauptet, dass sich die beiden sich im Oktober 2009 bei einem Fotoshooting kennengelernt haben sollen. Kurz darauf sollen die beiden eine Affäre gehabt haben, in der sich Kachelmann des Öfteren gewalttätig verhalten haben soll. Sie würde aber nur dann aussagen, wen der Prozess in der Schweiz stattfindet. Außerdem wollte sie das Jörg Kachelmann eine dunkle Sonnenbrille trägt, damit sie seinen „bösen Blick“, über den Kachelmann verfügen solle, nicht sehen kann, so die BZ. Interessant ist aber auch, dass niemand weiß wer diese Frau (38) ist. Ob sie lügt oder wirklich die Wahrheit erzählt, wird sich noch im Verlauf herausstellen.

Es scheint, als würde dieser Fall immer länger dauern und somit auch immer schwieriger.

[polldaddy poll=4529382]


Teilen:
Geh auf die Seite von: