Von Mark Read 0

Joachim Fuchsberger: Tod seines Sohnes beendet Blackys Lebensfreude


Der Tod des einzigen Sohnes Thomas setzt dem Schauspieler Joachim Fuchsberger ziemlich zu. Ehefrau Gundula bat eindringlich darum, ihrem Mann Blacky die nötige Ruhe zu gönnen.

Joachim Fuchsberger spricht vom Ende seiner eigenen Lebensfreude.

Nach dem tragischen Tod seines Sohnes Thomas braucht der 83-jährige Joachim Fuchsberger zunächst absolute Ruhe, um den tragischen Unfall zu verarbeiten.

Ihr Mann Blacky schlafe tief und fest, berichtete seine Ehefrau Gundula Fuchsberger am Samstag der Presse. Nachdem Joachim Fuchsberger in der Nacht auf Freitag erfahren hatte, dass sein zuckerkranker Sohn Thomas im Kulmbacher Mühlbach ertrunken war, erlitt er einen Zusammenbruch. Fuchsberger und seine Ehefrau Gundula bekamen sofort nach der Todesnachricht ihres einzigen Sohnes eine Beruhigungsspritze.

Wann genau die Beisetzung von Thomas Fuchsberger stattfinden wird, steht noch nicht fest. Das werden die Fuchsbergers erst in der kommenden Woche entscheiden. Der Tageszeitung „tz“ sagte Joachim Fuchsberger, der Verlust des eigenen Sohnes sei für das Paar „eine brutale Beendigung unserer Lebensfreude, die wir noch hatten“.

Der Bayreuther Polizeisprecher äußerte am Samstag, es werde wohl leider für immer ein Rätsel bleiben, warum der 53-jährige Thomas Fuchsberger in dem Bach ertrank. Da kein Hinweis auf Fremdverschulden vorliege, werde es keine weiteren Ermittlungen geben. Die Zuckerkrankheit könnte ein möglicher Auslöser gewesen sein. Er könne aber auch tragischerweise nur gestolpert oder auch gestürzt sein.

Wir wünschen dem Ehepaar Fuchsberger viel Kraft, um den tragischen Tod ihres einzigen Sohnes zu überwinden.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: