Von Victoria Heider 0
„Fantastic Beasts“

J.K. Rowling plant in „Harry Potter“-Spin-off ein US-„Hogwarts“

J.K. Rowling

Autorin J.K. Rowling

(© Getty Images)

Alle „Harry Potter“-Fans warten schon gespannt auf die Verfilmung von „Fantastic Beasts“, dem Spin-off der erfolgreichen Buchreihe. Autorin J.K. Rowling verriet nun vorab schon einige Details zu dem Blockbuster. Darin wird es sogar eine „Hogwarts“ ähnliche Zauberschule in den USA geben.

Noch bis November 2016 müssen sich die „Harry Potter“-Fans gedulden, dann kommt endlich die Romanverfilmung von J.K. Rowlings (49) „Fantastic Beasts and Where to Find Them“ („Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“) in die Kinos. Bei einem Fan-Gespräch auf Twitter beantwortete die Autorin nun wichtige Fragen zum Film.

Us-Hogwarts begeistert die Fans

So wird es ein „Hogwarts“ in den USA geben. Ein Fan fragte Rowling: „Also, wie heißt die US-Schule?“ Rowling erwiderte darauf: „Diese Information wird noch rechtzeitig bekanntgeben.“ Damit bestätigte sie die Existenz der Schule. Außerdem habe die amerikanische Version von Hogwarts Verbindungen mit der Kultur der amerikanischen Ureinwohner.

Starbesetzung für die Trilogie

„Fantastic Beasts“ spielt 70 Jahre bevor „Harrys“ spannende Abenteuer beginnen und erzählt die Geschichte von „Newt Scamander“, der in dem Film von Eddie Redmayne (33) verkörpert wird. Aus dem nur etwa 60 Seiten langem Buch soll eine Spielfilmtrilogie werden, bei der David Yates Regie führen wird. Das Drehbuch schrieb J.K. Rowling selbst.

Quiz icon
Frage 1 von 11

"Harry Potter" Quiz Was sind "Muggels"?