Von Laura Hofmockel 0
Verbale Demütigungen

Jim Carrey wehrt sich gegen Vorwürfe von Cathriona Whites (†31) Mutter

Jim Carrey bei den Golden Globe Awards

Jim Carrey bei den Golden Globe Awards

(© Getty Images)

Über ein Jahr nach dem Selbstmord von Jim Carreys Ex-Freundin Cathriona White werden dem Schauspieler immer noch zahlreiche Vorwürfe gemacht. Auch die Mutter der Toten erhob Anklage gegen den Komiker, der sich nun dagegen wehrte.

Die Diskussion um Cathriona Whites (†31) Tod kursiert noch immer in den Medien. Opfer der Vorwürfe ist ihr Ex-Freund Jim Carrey (54), der sich kurz vor ihrem Selbstmord von ihr trennte. Nun muss sich der Schauspieler gegen die Vorwürfe von Cathrionas Mutter, Brigid Sweetman, wehren.

Vorwürfe gegen den Schauspieler

Nicht nur Cathrionas Ex-Mann, Mark Burton (39), erhob Anklage gegen den Komiker, auch ihre Mutter machte Jim Vorwürfe zum Selbstmord. Brigid beschuldigte den Schauspieler, ihrer Tochter die verschreibungspflichtigen Tabletten besorgt zu haben, mit denen sie sich im September letzten Jahres umbrachte. Der „Lemony Snicket“-Darsteller soll sie angeblich auch verbal gedemütigt haben. Er und die irische Visagistin führten seit 2012 eine On-Off-Beziehung.

Jim Carrey dementiert Vorwürfe

Nun wehrte Jim sich gegen die Anschuldigungen und dementierte sie laut Medienberichten als „Lüge“ und „Erpressung“. Wie die „Us Weekly“ berichtete, habe er ein warmes und liebevolles Verhältnis zu Cathriona gehabt. Angeblich soll dagegen zwischen Mutter und Tochter eine eher distanzierte Beziehung geherrscht haben. Jim bezeichnete den Klageversuch von Brigid als „schamlose Geldmacherei“. Der Anwalt von der Mutter der Toten vertritt gleichzeitig ihren Witwer. Wie der Anwalt gegenüber „TMZ“ erklärte, wolle der Schauspieler die Öffentlichkeit mit seinem Dementi täuschen und attackiere eine trauernde Mutter.

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?