Von Stephanie Neuberger 5
"Britt" wird abgesetzt

Jetzt spricht Britt Hagedorn über Talk-Aus

Nach 12 Jahren setzt Sat 1 die Talk-Show "Britt - Der Talk um eins" mit Britt Hagendorn ab. Überraschend verkündete der Sender das Ende der Show. Damit verschwindet auch der letzte große Talk aus dem deutschen Fernsehen. Nun spricht die Moderatorin Britt über das Ende ihrer Sendung.


12 Jahre lang talkte Britt Hagedorn mit ihren Gästen über alles, was interessiert. Etliche Lügendetektortest wurden analysiert, zahlreiche Vaterschaftstest durchgeführt und über viele Themen diskutiert. "Britt" war die letzte große tägliche Talkshow im deutschen Fernsehen. Seit gestern ist klar, dass auch diese Sendung eingestellt wird.

Nun spricht Britt Hagedorn über das Ende ihrer Sendung. Über das Talk-Aus ist die Moderatorin nicht verbittert, sondern blickt auf tolle 12 Jahre zurück. "Ein Abschied ist auch immer ein Neuanfang und deswegen möchte ich mich für zwölf aufregende und spannende Talk-Jahre bei Sat.1 bedanken. Mein ganz besonderer Dank gilt natürlich auch der Redaktion und Produktion meines Talk-Teams, das mir mit der Zeit sehr ans Herz gewachsen ist, das jeden Tag abwechslungsreichen Talk geboten hat", sagt sie der "Bild"-Zeitung.

Pläne für die Zukunft hat Britt bereits. Die Moderatorin möchte weiterhin im Tv zu sehen sein. Bei Sat 1 moderierte Hagedorn in den vergangenen Jahren auch andere Sendungen und Shows wie "Mein Mann kann". Dies möchte sie auch zukünftig machen. Genauere Details wollte die Moderatorin nicht verraten und erklärte, dass sie derzeit in Gesprächen stecke. „In den letzten drei Jahren habe ich neben 'Britt' schon andere Sendungen moderiert, an denen ich viel Spaß hatte und habe. Das wollen mein Management und ich jetzt weiter ausbauen und deshalb stehen wir mit Sat.1 in engem Austausch."


Teilen:
Geh auf die Seite von: