Von Andrea Hornsteiner 0
"Ich war ein komisches Kind"

Jessie J beichtet ihre Kindersünden

Die Sängerin ist bekannt für ihre Lockerheit und ihren Humor. Jessie J war wohl schon immer ein kleines Energiebündel. Doch nun erzählt sie, dass sie sich als Kind oft komisch verhalten hat. Unter anderem aß sie gerne kleine Spinnen...


Jessie J verriet nun in der britischen TV-Show "Chatty Man", welch oft bizarres Verhalten sie als Kind an den Tag legte.

Die 24-Jährige gilt liebevoll als manchmal "durchgeknallt". Die Sängerin selbst behauptet von sich, dass sie weiß, was sie will.

Und auch als Kind galt Jessie J schon als starke Persönlichkeit. Doch nun erzählt sie offenherzig, dass sie als Kind öfters ein bedenkliches Verhalten an den Tag legte, wie sie nun rückblickend feststellt.

So soll sie unter anderem als kleines Mädchen ihre besten Freunde in Alltagsgegenständen gefunden haben. "Ich saß ständig in der Nähe unserer Topfpflanzen, keine Ahnung, warum", berichtete die Sängerin lachend in der britischen TV-Show "Chatty Man".

Neben dem Grünzeug entdeckte die Sängerin auch früh ihre Vorliebe für Insekten. Leicht peinlich berührt erzählte sie: "Es gibt dieses Foto von mir, ich bin etwa drei, in meinem hellgelbem Haar ist jede Menge Dreck und ich esse Ameisen und so ein Zeugs. Ich aß gerne winzig kleine Spinnen, ich weiß wieder nicht, warum. Ich war ein komisches Kind. Am Strand baute jeder Sandburgen und ich baute einen Fernseher. Und auf Videos hört man mich im Hintergrund, wie ich Wal-Geräusche mache."

Diese und weitere Geheimnisse kann man nun auch in "Nice to Meet You" nachlesen. Denn die neue Autobiographie von Jessie J ist ab sofort im Handel.


Teilen:
Geh auf die Seite von: