Von Mark Read 0

Jessica Simpson: Mangelnde Hygiene


Jessica Simpson ist schön, berühmt und sieht immer topgestylt aus. Aber der äußere Eindruck täuscht, wenn mann jetzt ihrer schockierenden Einstellung zur Hygiene glauben darf. In einer US Talkshow von Ellen DeGeneres gestand die blonde Schönheit, dass sie auf die Zahnhygiene nicht sonderlich achtet. Damit meint die Sängerin, dass Zähneputzen  nicht zu ihrem täglichen Ritual gehört.

Die Sängerin gestand, dass sie zwar täglich Mundwasser benutze, aber nicht die Zahnbürste. Diese würde sie nur drei mal die Woche in den Mund nehmen. Grund für die abwegige Einstellung ist laut Jessica, dass sie das blanke Gefühl auf den Zähne nach dem Putzen nicht möge und auch ohne Putzen weiße Zähne habe. Ob das Weiß sich allerdings bei der Zahnhygiene noch lange hält, wagen wir zu bezweifeln. Noch ekliger wurde es allerdings, als Jessica Simpson erklärte, dass sie ab und an mit ihrem Shirt über die Zähne wische. Bei Frau Simpson scheint in der Kindheit einiges schiefgelaufen zu sein. Normalerweise lernt man schon als Kind, dass Zähne putzen wichtig ist und am Besten drei mal am Tag geschehen soll und nicht wie bei Frau Simpson drei mal die Woche. Einer Frau, die nur mit einer Herde von Stylisten reist, hätten wir eine solche mangelnde Hygiene nicht zugetraut.

Hoffentlich rächt sich das wenige Putzen der Zähne nicht eines Tages. Es wäre vielleicht besser, wenn Jessica Simpson ihre Einstellung zur Mundhygiene noch einmal überdenkt und neben Mundwasser und Zahnseide auch öfters zur Zahnbürste greift. Schaden würde es sicherlich nicht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: