Von Stephanie Neuberger 0
Während Schwangerschaft

Jessica Simpson hat hemmungslos gegessen

Jessica Simpson ist seit ein paar Wochen Mama einer kleinen Tochter. In der Schwangerschaft hat die Sänger einige Kilos zugenommen, mit denen sie nun kämpft. Die frisch gebackene Mutter gesteht, dass sie sich in der Schwangerschaft gehen ließ.


Das Motto, dass sie während der Schwangerschaft für Zwei isst, hat Jessica Simpson ein wenig überspannt. Als sie schwanger war, aß sie alles, wonach ihr der Sinn stand. Die 32-jährige nutze die Gelegenheit, um nach Herzenslust zu schlemmen. Folge waren zahlreiche überflüssige Pfunde, die nach der Geburt nicht wieder verschwinden. Derzeit arbeitet Jessica hart daran, ihr Gewicht von vor der Schwangerschaft zu erreichen. Mit einem lukrativen Werbedeal mit "Weight Watchers" kämpft sie gegen die Kilos.

Heute bereut Simpson, dass sie in der Schwangerschaft herzhaft zugelangt hat und sich beim Essen nicht zügelte. Auch vier Monate nach der Geburt von Tochter Maxwell Drew sind die Kilos noch nicht vollständig verschwunden."Ich habe mir alles erlaubt, worauf ich Lust hatte, weil das meine erste Schwangerschaft war und ich sie genießen wollte", erzählte sie 'USA Today'. "Ich wollte glücklich sein und einfach essen. Ich habe mir keine Gedanken darüber gemacht, dass das ganze Extra-Gewicht mit dem Baby nicht einfach wieder abfällt."

Jessica Simpson erklärte, dass sie leider nicht wie die Supermodels kurz nach der Geburt wieder ihre vorherige Figur hat. Sie ist eine normale Frau, die nach der Geburt mit Sport und gesunder Ernährung versucht, die Pfunde loszuwerden. "Momentan sind meine Brüste zu groß, um damit zu laufen. Mein Körper springt nicht einfach so zu einer schlanken Figur zurück - so wie das vielleicht bei einem Supermodel der Fall ist. Ich bin eine normale Frau, die versucht, für ihre Tochter, ihren Verlobten und sich selbst gesund zu leben."


Teilen:
Geh auf die Seite von: