Von Mark Read 0
Streit um's Geld

Jennifer Lopez: Zoff mit Steven Tyler wegen "American Idol"

Jennifer Lopez sitzt seit einer Staffel in der Jury von "American Idol", dem US-Format von "Deutschland sucht den Superstar". Die 42-jährige ist bei den Zuschauern und den Produzenten so beliebt, dass sie für die kommende Staffel einen Millionen-Deal an Land ziehen konnte. Ganz geschickt schaffte es die Sängerin, ihre Gage zu erhöhen.


Zuvor hatte Jennifer gesagt, dass sie eventuell nicht weiter für die Castingshow in der Jury sitzen wird, doch dies wollten die Macher unbedingt verhindern. Deshalb boten sie Lopez eine höhere Gage an. Für die zweite Staffel wird Jennifer Lopez circa 24 Millionen Euro bekommen. Eine Menge Geld. Doch nicht jeder ist der Meinung, dass diese Summe gerecht ist. Ausgerechnet Steven Tyler, der ebenfalls in der Jury von "American Idol" sitzt, findet die Sonderbehandlung seiner Kollegin ungerecht.

"Jennifers Management steht kurz davor, ihr einen Riesendeal zu ergattern, um für mindestens eine Staffel zur Jury zurückzukehren, aber die Nebenwirkung ist, dass auch ihre Mitjuroren mehr Geld haben wollen. Steven hat seinen zwei-Jahres-Vertrag zur Hälfte erfüllt und sein Management bittet um mehr Geld. Sie meinen, dass er in der Jury genau so eine Sensation und so beliebt ist wie Jennifer. Aber auf der anderen Seite sagen die Verantwortlichen, dass er an den Vertrag gebunden ist und sich daran halten muss", so ein Insider zur New York Post. Steven bekommt bisher nur 13 Millonen Euro für seine Tätigkeit in der Jury. Wie die Chancen stehen, dass auch sein Gehalt erhöht wird, bleibt abzuwarten.

J.Lo beweist einmal mehr, dass eine echte Geschäftsfrau und Diva in ihr steckt. Die 42-jährige schwimmt zumindest beruflich auf der Erfolgswelle ganz oben. Jetzt fehlt nur noch der richtige Mann an ihrer Seite.


Teilen:
Geh auf die Seite von: