Von Lena Gulder 0
Ansprüche einer Diva

Jennifer Lopez: Das fordert sie für ihr Engagement bei „American Idol“

Dass Jennifer Lopez kein einfacher Star ist, wissen wir. Doch die Forderungen, die sie nun an die Macher von „American Idol“ stellt, erreichen selbst für ihre Verhältnisse ein neues Niveau. So konnte die Latina nicht nur eine enorme Gehaltserhöhung durchsetzen, sondern die Veranstalter müssen auch noch ihren Freund Casper Smart durchfüttern.

Jennifer Lopez hat Starallüren

Jennifer Lopez nutzt ihren Promi-Status schamlos aus

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Jennifer Lopez hat sich durch den Erfolg verändert. Schon lange ist sie nicht mehr die bodenständige „Jenny from the Block“. Heute ist sie „Diva from the Block“ und lässt ihre Starallüren gerne einmal durchblicken. Für die diesjährige Staffel von „American Idol“ sitzt die 44-Jährige wieder in der Jury und lässt sich das gut bezahlen.

Jennifer Lopez setzt eine Gehaltserhöhung in Millionenhöhe durch

„BILD“ fand heraus, welche Anforderungen die Sängerin für ihren Jury-Job stellte. So war zunächst das Gehalt nicht mehr angemessen und wurde um 2,5 Millionen erhöht. Doch damit nicht genug. Schließlich braucht der Toyboy von Jennifer Lopez auch eine Beschäftigung. So engagierten ihn die Macher der Casting-Show als Choreographen für 15.000 Dollar pro Abend.

Dagegen ist der Stylist der Latina ein richtiges Schnäppchen. Für 10.000 Dollar pro Abend ist er zu haben. Damit sich die Diva in Ruhe auf ihren anspruchsvollen Jury-Job vorbereiten kann, müssen immer 100 Kerzen, von denen eine 80 Dollar kostet, in ihrer Kabine vorhanden sein.

La Lopez unterbindet Augenkontakt mit Angestellten

Doch diese Forderung könnte man ja noch gerade akzeptieren. Doch Jennifer Lopez setzt noch eins drauf. Sie fordert, dass keiner der Angestellten ihr in die Augen schauen, geschweige denn mit ihr reden darf. Wenn sie so weiter macht, will das auch gar keiner mehr…


Teilen:
Geh auf die Seite von: