Von Stephanie Neuberger 0
Glück im Unglück

Jennifer Lopez: Angst um ihre Tochter

Jennifer Lopez ist Mutter von Zwillingen und macht sich wie jede liebende Mutter Sorgen um ihre Kinder. Was es bedeutet, fast starr vor Schreck zu sein, weil es dem eigenen Baby schlecht geht, weiß Jennifer genau.


Vor drei Jahren kamen die Zwillinge Max und Emme von Jennifer Lopez und Marc Anthony zur Welt. Es waren absolute Wunschkinder und besonders die stolze Mama vergöttert ihre Lieblinge. Wie die Sängerin nun in einem Interview in der CNN-Sendung "Big Stars, Big Giving" erklärte, musste sie schon einmal Todesängste ausstehen, als sie um die Gesundheit ihrer Tochter bangte. Kurz nach der Geburt entdecke die 42-jährige am Kopf ihrer Tochter Emme eine Beule. Woher sie kam, konnte sich Lopez nicht erklären. Sofort war die zweifache Mutter in höchster Alarmbereitschaft und hatte Panik, dass ihre Tochter ernsthaft verletzt sei.

"Ich kann mich nur noch an das Gefühl erinnern, dass etwas mit dem Baby nicht stimmt und ich dachte, dass ich sterben würde", erinnert sie sich an ihre Angst. "Ich kann mich noch entsinnen, dass ich Marc ansah und sagte: 'Wir sollten einen Arzt rufen.' Ich bekam ein bisschen Panik und er auch, weil... wir fragten uns: 'Hat jemand sie fallenlassen, als wir nicht hingesehen haben?'" Sofort wurde Emme von Ärzten untersucht und behandelt. In solchen Momenten ist Jennifer Lopez froh und dankbar, die Möglichkeit zu haben mit Geld die beste medizinische Versorgung zu erhalten. "Ich dachte: 'Was wäre, wenn wir nicht zu der besten medizinischen Versorgung Zugang bekommen hätten? Was wäre gewesen, wenn ich einfach eine Mutter gewesen wäre, die dort gesessen hätte und ich nichts hätte machen können, während mit meinem Baby etwas nicht in Ordnung gewesen wäre?'"

Die Ärzte gaben nach den Untersuchungen Entwarnung.


Teilen:
Geh auf die Seite von: