Von Jasmin Pospiech 0
Spielt aber selber in Einem!

Jennifer Lawrence hat Angst vor Horrorfilmen

Shootingstar Jennifer Lawrence ziert das aktuelle Cover der Vogue und verriet im Interview, dass sie Horrorfilme nicht anschauen könne, weil sie vor ihnen Angst hat. Um ihre Angst zu überwinden, spielt sie nun in Einem mit.


Das hätte man der taffen Schauspielerin sicherlich nicht zugetraut! Doch der "Hunger Games"-Star Jennifer Lawrence (22) hat unglaublich große Angst vor Horror-Filmen!

Das verriet sie jetzt, laut promicabana.de, im Interview mit der Modebibel "Glamour", deren aktuelles Cover sie ziert. Darauf zeigt sie sich sexy und chic wie noch nie. „Im echten Leben habe ich Angst vor Horrorfilmen“ und “Wenn ich einen schauen will, muss ich die nächsten drei Monate meines Lebens durchplanen, weil ich Angst vor allem bekomme – Angst vorm Dunkeln, Angst vor Fahrstühlen, Angst vor meinem Schatten.“ Dass Mädels Angst vor Horror-Filmen haben, ist ja keine Seltenheit, aber Jennifer?! Schließlich spielt sie gerade in ihren Filmen meist die tapfere Heldin, so auch in ihrem neuesten Streifen, dem Horror-Psychothriller (!) „House At The End of The Street“, der im Januar auch in die deutschen Kinos kommen wird. Aber wenn sie so viel Angst davor hat, wieso spielt sie dann in Einem mit? Das erklärte sie wiederum folgendermaßen: „Ich dachte, wenn ich die Erfahrung mache, selbst in einem zu sein, würde es mich weniger ängstlich machen, sie zu schauen.“

Diese Denkweise ist definitiv nachvollziehbar, denn wenn man weiß, wie so ein Film produziert wird, dann wirkt der eigentliche Film nicht mehr ganz so plastisch und vielleicht kann man sogar darüber lachen!

Vergewissert euch selbt! Hier ist der Trailer zu ihrem neuesten Grusel-Streifen:


Teilen:
Geh auf die Seite von: