Von Sabine Podeszwa 0
Grausame Bluttat!

Jennifer Hudson verzichtet darauf, Fotos ihrer ermordeten Familie zu sehen!

In Chicago läuft der Prozess gegen William Balfour, der angeklagt ist, Jennifer Hudsons Familie umgebracht zu haben. Eine schwierige Zeit für die Sängerin, die dem angeblichen Mörder ihrer Familie Auge in Auge im Gerichtssaal gegenüber sitzt.


Der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder von Jennifer Hudsons Mutter (57), Bruder (29) und Neffen (7) geht weiter. Wie People berichtet, wurden am Dienstag vor Gericht Fotos der Bluttat an Darnelle Donerson und Jason King gezeigt. Jennifer Hudson und ihre Schwester Julia Hudson verließen vorzeitig den Gerichtssaal, um sich die blutüberströmten Körper ihrer Mutter und ihres Bruders nicht ansehen zu müssen.

Am Mittwoch wurden Fotos von Julias getötetem siebenjährigen Sohn  und Jennifers Neffen Julian gezeigt. Dieser wurde drei Tage nach dem Mord an der Mutter und dem Bruder im Auto des angeblichen Täters gefunden. Er wurde durch einen Kopfschuss hingerichtet. Auch diese Fotos sahen sich Jennifer und ihre Schwester verständlicherweise nicht an.

Der mutmaßliche Täter ist Julias Ex-Mann William Balfour (31). Dieser hatte nach der Trennung von Julia immer wieder damit gedroht ihre Familie umzubringen. Zudem war er eifersüchtig auf den siebenjährigen Julian, der aus einer früheren Beziehung Julias stammte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: